Swiss Re-Chef Coomber zum Klimawandel
publiziert: Sonntag, 23. Jan 2005 / 13:47 Uhr

Zürich - Der Rückversicherungskonzern Swiss Re hat einen Anstieg der Schäden durch Naturkatastrophen festgestellt. Kunden, die schädliche Emissionen verursachen, müssen sich auf höhere Prämien gefasst machen.

Entwurzelter Baum nach dem Sturm "Lothar".
Entwurzelter Baum nach dem Sturm "Lothar".
1 Meldung im Zusammenhang
"In Zukunft werden wir das Verhalten der Kunden bezüglich Emissionen vermehrt einbeziehen", sagte Swiss Re-Konzernchef John Coomber in einem Interview mit der NZZ am Sonntag.

"Wir wissen aus einer Studie, die wir bei Kunden durchgeführt haben, dass über die Hälfte den Klimawandel als Problem bezeichnet, die wenigsten aber eine Strategie diesbezüglich besitzen", sagte Coomber.

Anstieg der Schäden

Grundsätzliche beobachte die Swiss Re einen Anstieg der Schäden durch Naturkatastrophen. Ungewöhnlich an 2004 sei vor allem, dass so viele Wirbelstürme hintereinander eingetroffen seien.

Statistisch könne bis heute nicht nachgewiesen werden, dass das häufigere Auftreten und die zunehmende Heftigkeit von Stürmen mit dem Klimawandel zusammenhänge.

Der Verdacht von SwissRe

"Wir haben den Verdacht, dass es so ist, sagte Coomber. Anders sehe es bei Überschwemmungen und Trockenheit aus: Hier gebe es klare Hinweise, dass ein Zusammenhang zum Klimawandel bestehe.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Versicherungen Zürich - An der Spitze des Rückversicherungskonzerns Swiss Re kommt es zu einem Wechsel. mehr lesen
Jacques Aigrain wird neuer Konzernchef bei der SwissRe.
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai komplett evakuiert.
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai ...
Nach Waldbrand  Montréal - Nach dem Abebben der verheerenden Waldbrände in Kanada können die meisten Bewohner von Fort McMurray ab Mittwoch in ihre Häuser zurückkehren. Lediglich die rund 9000 Bewohner der drei am schlimmsten betroffenen Stadtteile müssten noch warten. mehr lesen 
Feuer in Pension in der Altstadt von Olten  Olten - In einem Pensionszimmer in der Oltner Altstadt hat es in der Nacht auf Sonntag gebrannt. Der 52-jährige Mieter des Zimmers kam dabei ums Leben. Die Todes- und Brandursache sind noch nicht bekannt. Die Strafverfolgungsbehörden haben Ermittlungen eingeleitet. mehr lesen  
Brandursache wird ermittelt  In San Bernardino ist es am Donnerstagnachmittag in einem Appartementhaus zu einem Brand in einer Sauna gekommen. Es entstand beträchtlicher Sachschaden. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF