Gemäss Studie
Trinkwasserversorgung durch Atomunfall gefährdet
publiziert: Mittwoch, 24. Sep 2014 / 16:51 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 25. Sep 2014 / 05:55 Uhr
Gefährdet ist laut der Studie aber auch die Trinkwassergewinnung aus Seen. (Symbolbild)
Gefährdet ist laut der Studie aber auch die Trinkwassergewinnung aus Seen. (Symbolbild)

Basel - Würde sich in der Schweiz ein Atomunfall wie in Fukushima ereignen, hätte dies schwerwiegende Auswirkungen auf die Trinkwasserversorgung. Betroffen wären laut einer Studie nicht nur die Schweiz, sondern auch Frankreich, Deutschland und die Niederlande.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AtomkraftAtomkraft
Die vom Trinationalen Atomschutzverband (TRAS) beim Öko-Institut Darmstadt in Auftrag gegebene Studie geht davon aus, dass wie in Fukushima nach einer Kernschmelze riesige Mengen von radioaktiv belastetem Wasser in die Umgebung gelangen. In diesem Fall müsste die Trinkwasserentnahme aus Aare und Rhein innert kürzester Zeit für viele Monate eingestellt werden, lautet das Fazit der in Basel vorgestellten Studie.

Betroffen waren laut dem TRAS namentlich die Städte Aarau, Rheinfelden und Basel. Bei einem Unfall im AKW Gösgen würde gemäss der Untersuchung radioaktiv belastetes Wasser schon nach rund einer Stunde Aarau erreichen. Verseuchtes Wasser aus Leibstadt wäre nach rund 14 Stunden in Basel.

Auch Seen bedroht

Gefährdet ist laut der Studie aber auch die Trinkwassergewinnung aus Seen, die oberhalb der Schweizer Kernkraftwerke liegen. So könnten der Zürich-, der Vierwaldstätter- und der Bodensee nach einer Kernschmelze durch radioaktives Regenwasser kontaminiert werden.

Der TRAS kritisiert, dass die bisherigen Notfallplanung gerade auch in Bezug auf die Trinkwasserversorgung in der Schweiz ungenügend sei. TRAS-Präsident Jürg Stöcklin forderte vom Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat Ensi, dass sie in ihrem neuen Referenzszenario von einer Gefährdung im Ausmass von Fukushima ausgeht.

AKW's abstellen

Die einfachste und sicherste Notfallplanung bestünde indes darin, die Schweizer Atomkraftwerke abzustellen, konstatierte Stücklin. Dies wäre angesichts der herrschenden Stromschwemme in Europa auch ein Beitrag zum Schutz der Wasserkraft.

Mitglieder des TRAS sind rund 105 Gemeinden im Umkreis der AKW Beznau, Leibstadt und Fessenheim. Von Schweizer Seite sind rund 30 Gemeinden dabei, vor allem solche aus den Kantonen BS und BL.

(awe/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wetter.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Riss in der Schweissnaht - ENSI fordert weiter Analysen.
Döttingen AG - Der Block 1 des AKW Beznau im Kanton Aargau war Ende Juni während zweier Wochen wegen einer Reparatur abgeschaltet gewesen. Die Aufsichtsbehörde ENSI hat nun einen ... mehr lesen
Döttingen AG - Mit einer Aktion vor dem Atomkraftwerk Beznau in ... mehr lesen
Das Atomkraftwerk Beznau erscheint ein weiteres Mal in den Schlagzeilen.
Das Vertrauen in die Technik ist gross.
Bern - Die Energiekommission des Nationalrates (UREK) will die Betriebsdauer von Atomkraftwerken nicht beschränken. Nach 40 Jahren sollen die Betreiber jedoch besondere ... mehr lesen
Ja dann
Sind wir doch froh, dass unsere AKWs auf dem bestmöglichsten Stand gehalten werden.
Nicht so wie in Fukushima und damals Tschernobyl.

Stromschwemme in Europa? Klar. Wenn die Sonne in Europa scheint und der Wind stark weht. Dann hat man soviel, dass man abschalten muss, damit die Leitungen nicht durchschmoren.
Während zu anderen Zeiten Strom aus AKWs aus Tschechien und Frankreich, die nicht ganz so sicher sind, wie die Schweizerischen, eingespiesen wird.

Atomkraft

Produkte passend zum Thema
DVD - Komödie
AM TAG ALS BOBBY EWING STARB - DVD - Komödie
Regisseur: Lars Jessen - Actors: Peter Lohmeyer, Gabriela Maria Schmei ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Atomkraft" suchen
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen  
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende ... mehr lesen  
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Daimler stockt auf.
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei Benzinmotoren. Das Vorhaben ist Teil einer Investition in Höhe von drei ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 26.7.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF