Trotz Angst vor Hautkrebs wird Sonnenschutz häufig ignoriert
publiziert: Sonntag, 15. Jul 2007 / 20:46 Uhr

London - Die meisten Menschen haben heute mehr Angst vor Hautkrebs als vor einem Jahrzehnt.

Ein Drittel legt sich ohne Schutz in die Sonne.
Ein Drittel legt sich ohne Schutz in die Sonne.
3 Meldungen im Zusammenhang
Trotzdem sorgen sie nicht für einen entsprechenden Sonnenschutz. Das Institute of Cancer Research befragte 2'000 Personen. Es zeigte sich, dass mehr als ein Drittel ohne Sonnenschutz in der Sonne liegt.

Die Anzahl der Hautkrebserkrankungen mit Melanomen wird sich in den nächsten 30 Jahren laut den Wissenschaftlern verdoppeln. Klimaveränderungen werden das Problem wahrscheinlich noch verschärfen. Die Experten betonen, dass die Menschen wissen müssen, dass die meisten Hautkrebserkrankungen verhindert werden können.

Die SAFE-Kampagne des Instituts ergab, dass 60 Prozent der Befragten heute mehr Angst vor Hautkrebs haben als noch vor zehn Jahren. Trotz der gestiegenen Angst verwenden 35 Prozent keinen Sonnenschutz.

Mehr Informationen gefordert

Einer von zehn Teilnehmern meinte, dass die Menschen mehr informiert werden sollten. Nur rund 52 Prozent konnten die Anzeichen und Symptome einer Hautkrebserkrankung identifizieren. Laut BBC werden allein in Grossbritannien jährlich mehr als 75'000 Fälle von Hautkrebs neu diagnostiziert. Die Zahlen steigen weiter.

Rebecca Russell vom Cancer Research UK betonte, dass Hautkrebs in Grossbritannien zu den Krebsformen gehört, an denen die meisten Menschen erkranken. «Die Anzahl der jährlichen Erkrankungen hat sich seit den frühen achtziger Jahren mehr als verdoppelt. Acht von zehn Erkrankungen könnten durch ein entsprechendes Verhalten verhindert werden.»

Bei voller Sonneneinstrahlung sollte ein Sonnenschutz mit einem Faktor von 15 oder mehr verwendet werden. Zwischen elf und 15 Uhr sollte man sich vorwiegend im Schatten aufhalten und darauf achten, keinen Sonnenbrand zu bekommen.

(li/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Los Angeles - Victoria Beckham will ... mehr lesen
Victoria Beckham müsste eigentlich wissen, dass man sich nicht nur in Kalifornien schützen muss... (Archivbild)
Am Sonntag trübte kein Wölkchen den Himmel.
Bern - Mit Temperaturen von über 34 Grad hat die Schweiz das bisher heisseste Wochenende in diesem Jahr erlebt. Tausende zog es in die Badis. mehr lesen
London - Der Schutz der Haut vor ... mehr lesen
Sonnencreme muss grosszügig und häufig eingerieben werden.
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und ... mehr lesen
«Sie wollen den Australiern Sand in die Augen streuen ...» klagte Greenpeace-Aktivistin Shani Tager.
Dürren und andere Wetterextreme werden in den kommenden Jahrzehnten deutlich zunehmen. (Symbolbild)
Experten schlagen Alarm  Berlin - Dürren, Überschwemmungen und andere Wetterextreme schlagen weltweit Millionen Menschen ... mehr lesen  
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender ... mehr lesen  
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
News
         
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, ... mehr lesen
Publinews Atzmännig, bekannt als Freizeitparadies vor den Toren Zürichs, mit seiner Rodelbahn, dem Freizeitpark und Seilpark, bietet Spass und Nervenkitzel mitten in der Natur. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF