UNO-Klimakonferenz: Erster Erfolg
publiziert: Dienstag, 11. Dez 2007 / 12:15 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 13. Dez 2007 / 08:01 Uhr

Nusa Dua - Die Unterhändler verständigten sich auf den Aufbau eines globalen Fonds, um Entwicklungsländer bei der Bewältigung der Folgen der Erderwärmung zu unterstützen.

Der Fonds soll bis 2012 ein Volumen von bis zu 500 Millionen Dollar erreichen, beschloss man auf der Konferenz.
Der Fonds soll bis 2012 ein Volumen von bis zu 500 Millionen Dollar erreichen, beschloss man auf der Konferenz.
8 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

UNO Webseite
Klimakonferenz Bali
unfccc.int/

Der Anpassungsfonds soll bis 2012 ein Volumen von bis zu 500 Millionen Dollar erreichen, etwa das Zehnfache der bislang bereitgestellten Summe. Die Verwaltung soll ein Rat mit 16 Mitgliedern übernehmen, der im Rahmen des Globalen Umweltfonds (GEF) eingerichtet wird.

Die Weltbank soll die Rolle eines Treuhänders übernehmen. Finanziert werden soll der Fonds durch eine zweiprozentige Abgabe auf Erlöse aus sogenannten CDM-Projekten im Rahmen des Emissionshandels.

Partnerschaftsprogramm der Weltbank

Gleichzeitig wurde am Rande der Konferenz ein neues Partnerschaftsprogramm der Weltbank vorgestellt, welches das Abholzen tropischer Regenwälder eindämmen und damit zugleich das Klima schützen soll.

Die Schweiz beteiligt sich an der Forest-Carbon-Partnership-Facility (FCPF), wie das Staatssekretariat für Wirtschaft mitteilte. Das Programm will den Schutz von Tropenwald und die damit verbundene Vermeidung zusätzlichen CO2-Ausstosses finanziell abgelten.

Abholzung wichtiger Klimafaktor

Laut dem UNO-Klimarat trägt das Abholzen der Wälder weltweit zu 20% zur Erderwärmung bei. Als eine der zentralen Ursachen der Entwaldung gilt die Umnutzung der ursprünglichen Waldfläche, insbesondere für die auf den Export ausgerichtete Landwirtschaft, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Das Programm beginnt mit einer Pilotphase, die sofort eingeleitet werden soll. Daran können sich Länder mit tropischen oder subtropischen Wäldern freiwillig beteiligen. Sie sollen eine Entschädigung bekommen, wenn sie sich zum Schutz oder zur nachhaltigen Nutzung dieser Wälder verpflichten.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nusa Dua - Nach fast eintägiger ... mehr lesen
Das Kyoto-Nachfolgeabkommen soll 2009 in Kopenhaben besiegelt werden.
Der Abschlussbericht von Bali könnte über die weitere Preisentwicklung entscheiden.
Mödling - In den letzten fünf ... mehr lesen
Nusa Dua - Den Teilnehmern der ... mehr lesen
Paula Dobriansky, US-Verhandlungsführerin in Bali, ist eine Festlegung von Emissionszielen zu früh.
«Jetzt ist die Zeit zum Handeln», so UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon.
Nusa Dua - Mit einem eindringlichen Appell zu entschiedenen Massnahmen für mehr Klimaschutz hat sich UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon an die Delegierten der UNO-Klimakonferenz auf ... mehr lesen
Nusa Dua - Indonesien hat bei der UNO-Klimakonferenz auf Bali ein ... mehr lesen
Auf Borneo gibt es nach Schätzungen noch rund 54'000 Tiere.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nusa Dua - Es ist Spätnachmittag, und der Chef des UNO-Klimasekretariat, Yvo de ... mehr lesen
Yvo De Boer, Chef des UNO-Klimasekretariats, beschwört die Minister zum Handeln. (Archivbild)
Die Entwicklungsländer seien nicht bereit, sich auf bindende Reduktionsziele zu verpflichten.
Nusa Dua - Knapp eine Woche vor ... mehr lesen
Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriffsystem der Welt.
Das Great Barrier Reef ist das grösste ...
Mehr als ein Drittel schon tot oder dabei abzusterben  Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. mehr lesen 
UNO-Bericht  Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und Aktivisten bezeichneten die Manipulation am Freitag als «extrem verstörend». mehr lesen  
Experten schlagen Alarm  Berlin - Dürren, Überschwemmungen und andere Wetterextreme schlagen weltweit Millionen Menschen ... mehr lesen  
Dürren und andere Wetterextreme werden in den kommenden Jahrzehnten deutlich zunehmen. (Symbolbild)
Der Griessee im Kanton Wallis wird vom Griesgletscher gespeist.
Seen würden Wassermangel lindern  Birmensdorf - Stauseen könnten in Zukunft den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender Gletscher im Sommer zu erwarten ist. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in ... mehr lesen
Publinews Uhrenmuseum Beyer  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich und ist durch das Ladenlokal ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF