USA sträuben sich gegen Klima-Massnahmen
publiziert: Samstag, 3. Feb 2007 / 09:03 Uhr / aktualisiert: Samstag, 3. Feb 2007 / 10:47 Uhr

Washington - Mit Blick auf den neuen Weltklimabericht hat UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon einen raschen und entschiedeneren globalen Einsatz gegen den Klimawandel gefordert. Die US-Regierung sprach sich gegen einseitige Massnahmen aus.

10 Meldungen im Zusammenhang
Der US-Anteil am Ausstoss von Treibhausgasen sei nur «gering, wenn man sich den Rest der Welt ansieht», sagte US-Energieminister Sam Bodman. «Nötig ist eine weltweite Diskussion.» Auf das Konto der USA gehen ein Viertel der weltweiten Kohlendioxid-Emissionen und ein Viertel des Rohölverbrauchs.

Bodman bekräftigte die ablehnende Haltung seiner Regierung gegen verbindliche Grenzwerte für den Ausstoss des Treibhausgases Kohlendioxid.

Bush: «Wichtige Informationsquelle»

Ein Sprecher von US-Präsident George W. Bush bezeichnete den UNO-Bericht indes als wichtig. In einer Erklärung der Regierung hiess es, das Papier werde «als wichtige Informationsquelle für Entscheidungsträger dienen».

Bush, der sich lange sehr skeptisch über die Warnungen von Wissenschaftlern äusserte und die Unterzeichnung des Kyoto-Klimaschutzprotokolles verweigert, hatte kürzlich erstmals in überraschender Deutlichkeit den Klimawandel als «ernste Entwicklung» bezeichnet. Die USA würden nun Pläne zur Verringerung des Kohlendioxid-Ausstosses vorantreiben.

Meeresspiegel steigt 18-59 Zentimeter

Der am Freitag in Paris veröffentlichte IPCC-Bericht sagt bis zum Jahr 2100 nach dem heute wahrscheinlichsten Szenario einen Temperaturanstieg rund um den Globus zwischen 1,8 und 4 Grad voraus.

Der Meeresspiegel wird demnach auch durch abschmelzende Gletscher und Eisschilde um 18 bis 59 Zentimeter angehoben. Mit der Erderwärmung würden «Hitzewellen und Ereignisse mit starken Niederschlägen sehr wahrscheinlich an Zahl zunehmen», warnte der Bericht.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Toyako - Umstrittenes Klimafazit des ... mehr lesen
Konkrete mittelfristige Ziele fehlen in der Formulierung.
Die USA und China beanstandeten den Bericht.
Brüssel - Der Weltklimarat der UNO ... mehr lesen
New York - UNO-Generalsekretär ... mehr lesen
Ban bezeichnete die Einigung als ermutigend.
Am meisten nimmt der Schadstoffausstoss in China zu.
Oslo - Die Konzentration von ... mehr lesen
Berlin - Bundeskanzlerin Angela ... mehr lesen
Angela Merkel visiert konkrete politische Beschlüsse an.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die SP will Öl- und Gasheizungen bis 2017 durch erneuerbarer Energien ersetzen.
Bern - Der UNO-Klimabericht und die Äusserungen von Umweltminister Moritz Leuenberger haben die Schweizer Politik auf den Plan gerufen. Die FDP und die Grünen fordern eine dringliche Debatte ... mehr lesen
Versicherungen Bern - Der UNO-Klimabericht belegt ... mehr lesen
Der Klimabericht soll eigentlich die Menschen aufrütteln und nicht die Taschen der Versicherer füllen.
Der Schweizer Umweltminister ist besorgt.
Bern - Der Klimabericht der UNO ist ... mehr lesen
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Abendstimmung mit Treibeis in Ilulissat an der Diskobucht.
Kopenhagen/Nuuk - Für die Inuit in ... mehr lesen
E-Bikes werden immer beliebter.
E-Bikes werden immer beliebter.
Publinews Ein Firmenwagen stellt oft ein lukratives Angebot für Arbeitnehmer dar und wird daher auch von zahlreichen Firmen angeboten, um das Unternehmen für potenzielle Mitarbeiter attraktiv zu machen. mehr lesen  
Neue Eiswürfel mit grossem Potenzial bei Kühlung und Versand von Lebensmitteln  Forscher der Universität von Kalifornien in Davis haben eine neue Art von Kühlwürfeln entwickelt, die die Kühlung und den Versand von ... mehr lesen  
Xiao Su, Professor für Chemie- und Biomolekulartechnik an der Universität Illinois.
Verbrauchte Lithium-Ionen-Batterien enthalten wertvolle Metalle, die sich beim Recycling nur schwer voneinander trennen lassen. Altbatterien stellen eine nachhaltige ... mehr lesen  
Studie zeigt fehlende Daten bei Scope-3-Treibhausgasen  Unternehmen der Digitaltechnologie-Branche geben die Treibhausgas-Emissionen, die entlang der Wertschöpfungskette ihrer Produkte entstehen, deutlich zu niedrig an. 56 grosse ... mehr lesen
Die Techbranche verschleiert ihren CO2-Fussabdruck so gut es geht.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Lotte Laserstein, «Selbstporträt mit weissem Kragen», um 1923, Öl auf Pappe; 32 x 24 cm, Privatbesitz Deutschland, Ausschnitt.
Publinews Porträts und Selbstporträts der Moderne in der Foundation Beyeler  Die Ausstellung «CLOSE-UP» in der Foundation Beyeler zeigt ab dem 19. September bis zum 2. Januar nächsten Jahres Werke von ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF