Kleine Emme überläuft
Überschwemmung nach Felssturz
publiziert: Montag, 11. Jan 2016 / 11:16 Uhr / aktualisiert: Montag, 11. Jan 2016 / 12:42 Uhr

Wolhusen LU - Dank eines künstlich gebauten Erdwalls ist das nach einem Felssturz über die Ufer der Kleinen Emme getretene Wasser in Wolhusen im Lauf des Vormittags grösstenteils wieder abgelaufen. Ein Felsbrocken, der in den Fluss stürzte, verursachte viel Schaden.

Der 5000 Kubikmeter grosse Fels stürzte am frühen Montagmorgen mit einer solchen Wucht in die Kleine Emme, dass der Fluss über die Ufer trat. Zudem wurden Geröll und Äste bis ins nahe gelegene Industriegebiet ausgangs Dorf geschnellt. Mehrere Gebäude wurden dort beschädigt, wie ein sda-Korrespondent vor Ort feststellte.
Bis zum Vormittag beruhigte sich die Lage etwas. Einsatzkräfte errichteten einen 25 Meter langen und ein Meter hohen Erdwall und spitzten eine Mauer beim Fluss ab, damit das Wasser wieder abfliessen konnte. Die Strasse ist bereits nicht mehr überschwemmt, Gebiete sind noch unter Wasser.

In der Nacht mussten 20 Personen in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Betroffen von der Überschwemmung sind vor allem Industriegebäude, aber auch einige Wohnhäuser.

Der Fluss konnte noch nicht freigeräumt werden. Zurzeit wird er von Geologen untersucht. Die Hauptstrasse Luzern-Bern ist zwischen Wolhusen und Entlebuch nach wie vor in beiden Richtungen gesperrt. Camionneuren wird empfohlen, die Region weiträumig zu umfahren.

Nach dem Felssturz kam es zudem zu einem Stromausfall von drei Trafostationen. Die Dauer des Unterbruchs sei noch nicht abschätzbar, da eine Trafostation im Wasser stehe, teilten die Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) mit.

(sda)

In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Besonders betroffen war die Region westlich der Millionenstadt Houston, wie ... mehr lesen
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Ausstellung KunstWerke 2019
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Die Sonderausstellung «KunstWerke» im Uhrenmuseum Beyer präsentiert Meisterwerke von sechs unabhängigen Ausnahmekönnern: Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF