Verkehrslage entspannt sich - Grindelwald wieder erreichbar
publiziert: Dienstag, 29. Mai 2007 / 07:00 Uhr

Bern - Nach den heftigen Schneefällen vom Pfingstmontag hat sich die Lage auf dem Schweizer Strassen- und Schienennetz entspannt. Der Ferienort Grindelwald im Berner Oberland ist seit dem frühen Morgen wieder per Bahn erreichbar.

Weiterhin sind mehrere Alpenpässe gesperrt, darunter Gotthard, San Bernardino, Flüela, Grimsel, Nufenen, Oberalp und Susten.
Weiterhin sind mehrere Alpenpässe gesperrt, darunter Gotthard, San Bernardino, Flüela, Grimsel, Nufenen, Oberalp und Susten.
2 Meldungen im Zusammenhang
Seit Betriebsbeginn verkehrten zwischen Interlaken Ost und Grindelwald wieder Züge, sagte eine Sprecherin der Jungfraubahnen gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Das ganze Netz der Jungfraubahnen verfüge wieder über Strom.

Weiterhin gesperrt

Gesperrt ist noch die Bahnstrecke von Zweilütschinen nach Lauterbrunnen. Dort müssen die Passagiere auf Busse umsteigen. Im Lauf des Vormittags soll der Bahnbetrieb aber wieder aufgenommen werden, wie die Sprecherin sagte. Den ganzen Tag ausser Betrieb bleibt die Bahn auf die Schynige Platte.

Viel Geduld

Viel Geduld hatten am Montag über 400 Touristinnen und Touristen gebraucht, die am Vormittag aufs Jungfraujoch gereist waren. Nachdem der Bahnbetrieb wegen der heftigen Schneefälle eingestellt wurde, mussten sie während mehrere Stunden auf dem Joch ausharren.

Nach Angaben der Sprecherin der Jungfraubahnen wurden sie vor Ort verpflegt und betreut. Am Abend konnten sie per Bahn nach Lauterbrunnen und von dort per Bus nach Interlaken gefahren werden. Um 22 Uhr war die Aktion abgeschlossen. Einige Touristen verbrachten die Nacht in Interlaken, andere setzten unmittelbar danach ihre Reise fort.

Nach dem Wintereinbruch an Pfingsten sind weiterhin mehrere Alpenpässe gesperrt, darunter Gotthard, San Bernardino, Flüela, Grimsel, Nufenen, Oberalp und Susten.

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Heftige Schneefälle haben in ... mehr lesen
In Grindelwald fiel offenbar auch der Strom aus.
Das Berner Oberland ist besonders stark betroffen.
Bern - Eine Kaltfront hat die ... mehr lesen
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. (Symbolbild)
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen ...
Überflutung und Stromausfälle in Teilen der Schweiz  Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten nach heftigen Gewittern am Samstagabend Strassen wegen Erdrutschen gesperrt werden. mehr lesen 
Schon der zweite in diesem Monat  Rangun - Bei einem erneuten Erdrutsch in einer Jade-Mine in Myanmar sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. mehr lesen  
Effizient und kostengünstig  Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen hilft der Lawinenforschung und erlaubt zum Beispiel, Hochwasserwarnungen zu verbessern. Forscher des ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Der junge Picasso - Blaue und Rosa Perode 3. Februar - 26. Mai 2019 in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel
Publinews Fondation Beyeler: 3. Februar - 26. Mai 2019  Als Kulturhöhepunkt des Jahres 2019 präsentiert die Fondation Beyeler Pablo Picassos frühe Meisterwerke der sogenannten Blauen und Rosa Periode in ... mehr lesen
Publinews Uhrenmuseum Beyer  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich und ist durch das Ladenlokal ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF