Versicherer warnen vor grossen Schäden durch Klimaveränderung
publiziert: Dienstag, 29. Okt 2002 / 16:42 Uhr

Neu Delhi - Angesichts des Klimawandels haben Versicherer für das nächste Jahrzehnt vor Schäden durch Naturkatastrophen in Höhe von jährlich 150 Milliarden Dollar gewarnt. Dies geht aus einer an der UNO-Klimakonferenz in Neu Dehli vorgestellten Studie hervor.

UNO-Umweltprogramm UNEP
UNO-Umweltprogramm UNEP
Schon die weltweiten Folgen der Katastrophen in diesem Jahr würden 70 Milliarden Dollar kosten, heisst es in der Studie, die im Auftrag des UNO-Umweltprogramms (UNEP) erstellt wurde.

Der durch die Menschen verursachte Klimawandel sei schon im Gange, sagte UNEP-Direktor Klaus Töpfer. Gemäss seinen Angaben werden es die Armen sein, die am meisten unter dem Klimawandel leiden werden. Sie hätten weder Geld noch andere Ressourcen, um mit den Folgen fertig zu werden.

In Neu Delhi verhandeln 3000 Delegierte aus mehr als 180 Ländern über die Umsetzung des Kyoto-Protokolls von 1997. Es sieht vor, dass Industriestaaten bis zum Jahr 2012 den Ausstoss von Treibhausgasen im Vergleich zu 1990 um 5,2 Prozent verringern.

Bislang haben 96 Staaten das Abkommen ratifiziert. Das Schweizer Parlament befasst sich in der kommenden Wintersession mit der Ratifizierung.

Knackpunkt für das Kyoto-Protokoll ist der Beitritt Russlands. Das Protokoll kann nur in Kraft treten, wenn die teilnehmenden Industrieländer mindestens 55 Prozent des weltweiten CO2-Ausstosses von 1990 repräsentieren. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte die Ratifizierung während des Weltgipfels Anfang September in Johannesburg angekündigt.

Der Entwurf der am Freitag zu verabschiedenden Deklaration von Delhi weist nach Ansicht der deutschen Delegation Lücken auf, weil er weder das Kyoto-Protokoll erwähne noch auf den künftigen Kampf gegen den Klimawandel nach 2012 eingehe.

(bert/sda)

In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen 
Schlamm und Schutt  Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie ... mehr lesen
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. (Symbolbild)
Überflutung und Stromausfälle in Teilen der Schweiz  Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten ... mehr lesen  
Sinabung wieder aktiv  Jakarta - Bei einem Vulkanausbruch in Indonesien sind mindestens sechs Menschen ums Leben ... mehr lesen  
Der Vulkan Sinabung in Indonesien ist einer der aktivsten Vulkane in Südostasien. (Archivbild)
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
       
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Publinews Ausstellung bis 9. August 2020  Sitzt du noch oder bewegst du dich schon? Eine Ausstellung im Anatomischen Museum Basel thematisiert die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf ... mehr lesen
Beyer Uhrenmuseum
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der berühmten Einkaufsmeile inmitten von Zürich an der Bahnhofstrasse 31 und ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF