Wieder Müllalarm in Italien
publiziert: Montag, 28. Apr 2008 / 17:05 Uhr / aktualisiert: Montag, 28. Apr 2008 / 17:41 Uhr

Rom - In Neapel herrscht wieder Müllalarm. In maximal 69 Tagen sollen die Mülldeponien der Region Kampanien, in denen in den letzten Monaten über 700 000 Tonnen Abfall entsorgt wurden, wieder voll sein.

«Neapel droht ein katastrophaler Sommer», warnte die römische Tageszeitung «La Repubblica».
«Neapel droht ein katastrophaler Sommer», warnte die römische Tageszeitung «La Repubblica».
1 Meldung im Zusammenhang
Nach Angaben des für die Müllkrise zuständigen Sonderkommissars Gianni De Gennaro werde es dann nicht mehr möglich sein, in Kampanien täglich 7200 Tonnen Müll unterzubringen, wie in den letzten Wochen.

Bis Ende Juli werden ausserdem die Verträge ablaufen, dank denen 200 000 Tonnen Unrat aus Neapel in Deutschland entsorgt werden könnte. «Neapel droht ein katastrophaler Sommer», warnte die römische Tageszeitung «La Repubblica».

Bei Sommertemperaturen zwischen 32 und 36 Grad könnten Epidemien ausbrechen, sollten sich auf den Strassen der Region wieder Tausenden von Tonnen Müll ansammeln.

Proteste

Um eine neue Krise abzuwenden, arbeitet De Gennaro an der Öffnung am 20. Mai einer Mülldeponie in Savignano Irpino. Gegen die Deponie protestieren die Einwohner der Kleinstadt jedoch bereits seit Wochen.

Sie meinen, die Deponie sei für die öffentliche Gesundheit gefährlich. Am 5. Juli sollte eine weitere Deponie in Sant'Arcangelo Trimone eröffnet werden.

Mit der Müllkrise in Neapel wird sich Wahlsieger Silvio Berlusconi nach seinem offiziellen Amtsantritt als Regierungschef Anfang Mai auseinandersetzen.

Wie im Wahlkampf versprochen, werde die erste Ministerratsitzung seines neuen Kabinetts in Neapel stattfinden, sagte Berlusconi.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neapel - Trotz monatelanger ... mehr lesen
Die hohen Temperaturen lassen den Müll noch übler stinken.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Menschen, die viel unterwegs sind, haben verschiedene Möglichkeiten: Auto, Bahn und Flugzeug zählen zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln. Allerdings haben diese Transportmöglichkeiten ihren Preis - zumindest für die Umwelt. mehr lesen 
Publinews Viele Menschen freuen sich auf den Sommer und schöne warme Tage, an denen man zum Beispiel auch zu Hause im Garten das schöne Wetter geniessen ... mehr lesen  
Ein modernes nachhaltiges Terrassendach statt Markise bei einem Einfamilienhaus.
Die Ausstellung ist Tag und Nacht geöffnet, und es gibt weder Türen noch Fenster.
Noch bis am 18. Juli 2021 können die Besucher*innen Life von Olafur Eliasson in der Fondation Beyeler zu jeder Zeit erkunden. Die Ausstellung ist Tag ... mehr lesen  
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach ... mehr lesen  
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Lotte Laserstein, «Selbstporträt mit weissem Kragen», um 1923, Öl auf Pappe; 32 x 24 cm, Privatbesitz Deutschland, Ausschnitt.
Publinews Porträts und Selbstporträts der Moderne in der Foundation Beyeler  Die Ausstellung «CLOSE-UP» in der Foundation Beyeler zeigt ab dem 19. September bis zum 2. Januar nächsten Jahres Werke von ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF