Nationalrat will weniger strenges Waldgesetz
Wuchernden Wald zurückdrängen
publiziert: Donnerstag, 1. Mrz 2012 / 15:54 Uhr
Im Mittelland stehe der Wald unter Druck.
Im Mittelland stehe der Wald unter Druck.

Bern - In der Schweiz ist der Wald in den letzten 15 Jahren um eine Fläche von der Grösse des Kantons Schaffhausens gewachsen. Wie der Ständerat will auch der Nationalrat das Vordringen des Waldes eindämmen und dazu das Waldgesetz lockern.

5 Meldungen im Zusammenhang
Wer heute ein Stück Wald roden will, muss die gleiche Fläche andernorts wieder aufforsten. An diesem Prinzip wollen die Räte zwar grundsätzlich festhalten. Sie wollen es aber in einigen Punkten aufweichen.

Während der Wald in den Berggebieten wachse, stehe er im Mittelland nach wie vor unter Druck, sagte Beat Jans (SP/BS) im Namen der vorberatenden Kommission. Diesen unterschiedlichen Realitäten gelte es Rechnung zu tragen.

Die Kommission schlug vor, dass in Gebieten mit zunehmender Waldfläche anstelle von Realersatz gleichwertige Massnahmen zu gunsten des Natur- und Landschaftsschutzes getroffen werden können.

Druck auf Mittelland-Wälder nicht erhöhen

In allen übrigen Gebieten soll nur ausnahmsweise auf Realersatz zu gunsten von gleichwertigen Massnahmen verzichtet werden können. Bedingung ist, dass so landwirtschaftliches Kulturland sowie ökologisch oder landschaftlich wertvolle Gebiete geschont werden können. Auf den Rodungsersatz soll auch bei Waldstücken verzichtet werden können, die in den letzten 30 Jahren eingewachsen sind.

Vertreter aus den Reihen von SVP und FDP wollten weitergehen. Albert Rösti (SVP/BE) beantragte, dass auch im Mittelland oder anderen Gebieten wo sich der Wald nicht ausbreitet, auf Realersatz verzichtet werden kann, soweit landwirtschaftliches Kulturland erhalten wird oder gleichwertige Massnahmen des Natur- und Landschaftsschutzes getroffen werden. Und Hans Grunder (BDP/BE) forderte eine Frist für vergandetes Land von 40 statt 30 Jahren.

Referendumsdrohung

Die linken Parteien, die CVP, die Grünliberalen und die zuständige Bundesrätin Doris Leuthard warnten vor diesen Anträgen. Damit drohe der Wald im Mittelland ganz zu verschwinden, sagte etwa Martin Bäumle (GLP/ZH).

Bei der Einzonung von Landwirtschaftsland würde so als Ersatz für das Kulturland Wald gerodet und urbar gemacht. Damit gerate der Wald immer mehr unter Druck, sagte Bäumle und drohte mit einem Referendum für den Fall, dass das Waldgesetz so stark gelockert würde.

Andere Parlamentarier wiesen auch darauf hin, dass eine frühere Revision des Waldgesetzes genau an dieser übertriebenen Lockerung gescheitert sei. Die Warnungen verhallten nicht ungehört. Der Antrag Rösti wurde mit 106 zu 65 Stimmen abgelehnt, jener von Grunder mit 98 zu 79 Stimmen.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
ETH-Zukunftsblog Der Wald geniesst in der Schweiz ... mehr lesen
Harald Bugmann ist Professor für Waldökologie an der ETH Zürich.
Die Dichte des Waldes hat in den letzten Jahren zugenommen.
Zürich - Der Schweizer Wald wird ... mehr lesen
Bern - Das Schweizer Waldgesetz wird gelockert: In manchen Gebieten kann künftig Wald gerodet werden, ohne dass die gleiche Fläche andernorts aufgeforstet werden muss. Ziel ist es, das Vordringen des Waldes einzudämmen. mehr lesen 
Bern - Den Wald schützen und ihn ... mehr lesen
Bundesrätin Doris Leuthard: «Kurzfristiges Gewinnstreben fehl am Platz.» (Archivbild)
Eine deutliche Bevölkerungsmehrheit will dem Wald Sorge halten.
Bern - Für neue Siedlungen soll ... mehr lesen
E-Bikes werden immer beliebter.
E-Bikes werden immer beliebter.
Publinews Ein Firmenwagen stellt oft ein lukratives Angebot für Arbeitnehmer dar und wird daher auch von zahlreichen Firmen angeboten, um das Unternehmen für potenzielle Mitarbeiter attraktiv zu machen. mehr lesen  
Xiao Su, Professor für Chemie- und Biomolekulartechnik an der Universität Illinois.
Verbrauchte Lithium-Ionen-Batterien enthalten wertvolle Metalle, die sich beim Recycling nur schwer voneinander trennen lassen. Altbatterien stellen eine nachhaltige ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Lotte Laserstein, «Selbstporträt mit weissem Kragen», um 1923, Öl auf Pappe; 32 x 24 cm, Privatbesitz Deutschland, Ausschnitt.
Publinews Porträts und Selbstporträts der Moderne in der Foundation Beyeler  Die Ausstellung «CLOSE-UP» in der Foundation Beyeler zeigt ab dem 19. September bis zum 2. Januar nächsten Jahres Werke von ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF