Engelberg

OW, 1015 m ü.M.

Aktuelle Werte

Mittwoch, 2. September 2015 03:00
stark bewölkt, Regen 11°C Höchstw.: 15°C
Tiefstw.: 10°C

stark bewölkt, Regen
Feuchtigkeit: 100%
Wind: 320° 5km/h
Sonnenaufgang: 06:46
Sonnenuntergang: 20:04
Barometer: 1017hPa

Abend

bewölkt, etwas Regen
Tiefstw.: 10°C
bewölkt, etwas Regen
Sonnenuntergang: 20:04

Morgen

Donnerstag, 3. September
bewölkt, etwas Regen
Höchstw.: 15°C | Tiefstw.: 9°C
bewölkt, etwas Regen

Wetteraussichten

   7 Tagesprognose
Heute
1. September
Morgen
2. September
Donnerstag
3. September
Freitag
4. September
Samstag
5. September
Sonntag
6. September
Montag
7. September
Gewitter möglich
21°C
11°C
Gewitter möglich
bewölkt, etwas Regen
15°C
9°C
bewölkt, etwas Regen
wechselnd bewölkt, Regen
14°C
8°C
wechselnd bewölkt, Regen
Wolkenfelder, kaum Regen
15°C
8°C
Wolkenfelder, kaum Regen
Wolkenfelder, kaum Regen
14°C
7°C
Wolkenfelder, kaum Regen
freundlich
13°C
6°C
freundlich
freundlich
14°C
4°C
freundlich
Langzeitprognose

Prognose für die Alpen

Aussichten für die Alpen

Heute Dienstag von West nach Ost im Tagesverlauf zunehmend bewölkt und aufkommender Regen, teilweise auch begleitet von Blitz und Donner. In den Südbündner Alpen bis zum Abend trocken. Temperaturen in den Nordalpen um die Mittagszeit: auf 4000 Metern -1 Grad auf 3500 Metern 2 Grad auf 3000 Metern 5 Grad auf 2500 Metern 8 Grad auf 2000 Metern 11 Grad In den Tälern am Nachmittag auffrischender Wind. Auf den Gipfeln mässiger Süd- bis Südwestwind. Von Donnerstag bis Samstag im Norden wechselnd bis stark bewölkt mit gelegentlichen Schauern. Nullgradgrenze zwischen 2600 und 3200 Metern. Im Süden am Donnerstag und Freitag veränderlich mit teils gewittrigen Regengüssen, ab Samstag deutlich freundlicher.

Temperaturverlauf - 24 Stunden

Engelberg - Mittwoch, 02.09.2015

Regenwahrscheinlichkeit - 24 Stunden

Engelberg - Mittwoch, 02.09.2015
Regenwahrscheinlichkeit (%)
Regenmenge (mm)

Biowetter

Engelberg, 02.09.2015
  Mittwoch, 02.09 Donnerstag, 03.09
Feinstaub
gering

Kopfschmerz/Migräne
keine Beschwerden

Rheuma
mässige Beschwerden

Ambrosia
keine Belastung

Gräser
schwache Belastung

Weitere Berichte
 

Wassersport

in der Region
Ort Gewässer Temperatur
SarnenErlebnisbad Seefeld26°C
SarnenStrandbad23°C
BuochsEngelberger Aa11°C
LungernStrandbad23°C
SeedorfReuss11°C
Weitere Gewässer
 
Auch der wärmste August datiert noch aus dem Hitzesommer 2003.
Auch der wärmste August datiert noch aus dem ...
Viele Hitzetage  Zürich - Der August 2015 geht als aussergewöhnlich warmer, überdurchschnittlich sonniger und etwas zu trockener Monat in die Annalen ein. Besonders die vielen Hitzetage waren auffällig. Damit reichte es an den meisten Messstationen zum drittwärmsten August seit Messbeginn. 
Nur 2013 war es wärmer als in diesem Jahr Bern - Der Sommer 2015 war nach dem Rekordsommer 2003 der zweitwärmste seit ...
Nochmals etwas Spezielles  Der meteorologische Sommer geht am heutigen Montag, den 31. August 2015, zu Ende.
Die ganze Nacht über war es klar. (Archivbild)
Die Tropennacht ist für diese Jahreszeit speziell.
Tropennacht in weiten Teilen der Schweiz Bern - Weite Teile der Schweiz haben eine Tropennacht erlebt. An etlichen Orten sanken die Temperaturen in der Nacht auf Freitag ...
Erwartet wird, dass der Wirbelsturm weiter in Richtung Nordwesten zieht und sich der US-Küste nähert.
Unwetter Mindestens 35 Tote durch Wirbelsturm «Erika» Roseau/Miami - Der Wirbelsturm «Erika» hat bei ...
Barack Obama warnte vor den Folgen der Erderwärmung.
Klimawandel Kampf gegen Klimawandel - Obama warnt Anchorage - US-Präsident Barack Obama hat zu mehr Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen. In Alaska forderte er am Montag die Teilnehmer der ...
Tsunamis haben eine enorme Kraft.
Überschwemmungen Tsunamis im Mittelmeer könnten verheerend sein Bologna - Eine fünf Meter hohe Welle könnte ...
Andreas Ulbig ist Wissenschaftlicher Mitarbeite im Power Systems Laboratory (PSL) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Wie wirkt sich die Energiewende auf unser Stromnetz aus? Die nachhaltige Energieversorgung mittels erneuerbaren Energien und der europaweite Stromhandel stellen unser Stromnetz vor vielseitige ...
«Elektroschrott stellt den am schnellsten wachsenden der weltweiten Müllströme dar.»
Umwelt Europa bekommt ein neues Müllproblem London - Alte Computer und Elektroschrott werden in ...
Suisse Eole stört sich daran, dass in der Schweiz die Windenergie nicht wirklich genutzt wird - die Gegner sehen die Energieproduktion als ein Eingriffen in die Natur.
Green Investment Windenergie-Vereinigung prangert Umweltverbände an Bern - Der Wind bläst, und die Energie wird nicht genutzt: Das kritisiert die Vereinigung zur Förderung der Windenergie Suisse Eole. Sie wirft den ...
Aktuellle Erdbebengefährdungskarte.
Erdbeben In der Schweiz könnte überall die Erde beben Zürich - Die Schweiz ist ein Erdbebenland. Dies ...
Der ausgebrannte Motorenraum.
Feuer Auto brennt auf der A1 Heute Morgen, kurz vor 11 Uhr, ist ein Auto während der Fahrt auf der A1 Richtung Zürich in Brand geraten. Grund dafür dürfte ein technischer Defekt im Motorenraum sein.
Naturkatastrophen Tropensturm «Erika» wütet auf Dominica Miami - Auf der Karibikinsel Dominica sind laut ...
Stellenmarkt.ch