400 Kilometer Küste verseucht - auch Frankreich in Gefahr
publiziert: Freitag, 22. Nov 2002 / 15:40 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Nov 2002 / 16:59 Uhr

Madrid - Das Ausmass der Katastrophe nach der Havarie des Grosstankers Prestige im Atlantik wird immer grösser. Die Todesküste im Nordwesten Spaniens ist bereits auf einer Länge von 400 Kilometern mit Öl verschmutzt.

Nach Aussagen von Mariano Rajoy, dem spanischen Vize-Präsidenten, treiben zwei Ölteppiche mit 5000 bis 6000 Tonnen Öl auf dem Meer.
Nach Aussagen von Mariano Rajoy, dem spanischen Vize-Präsidenten, treiben zwei Ölteppiche mit 5000 bis 6000 Tonnen Öl auf dem Meer.
Nach Worten von Mariano Rajoy treiben zwei grosse Ölteppiche mit schätzungsweise 5000 und 6000 Tonnen Öl auf dem Meer. Einer befinde sich noch 260 Kilometer von der Küste entfernt, der andere etwa 55 Kilometer.

Entgegen der Angaben der portugiesischen Marine sei aber bislang kein Öl aus dem in 4000 Meter Tiefe liegenden Wrack ausgetreten. Zudem kündigte Rajoy ein Hilfspaket von 200 Millionen Euro für die tausenden betroffenen Fischer an.

Neben der spanischen und portugiesischen Küste sind inzwischen auch die Gewässer Frankreichs bedroht. Das Land bereite sich auf eine Ölpest vor, hiess es in Paris.

Erstmals meldete sich der Eigentümer der Ladung zu Wort. Die Firma Crown Resources bedauerte den Vorfall. Es sei natürlich traurig, aber das Schiff habe nach den Erkenntnissen von Crown allen internationalen Standards entsprochen, sagte die Sprecherin eines von Crown beauftragten PR-Büros der Zeitung The Guardian.

Das Unternehmen ist laut den Angaben in der Schweiz in Zug registriert, hat aber seinen Hauptgeschäftssitz in London. Das Unternehmen wurde in der Vergangenheit mehrmals umbenannt. Früher hiess es unter anderem Crown Trade und Finance Limited mit Sitz in Gibraltar.

Deutschland und Frankreich wollen ein baldiges Verbot von Ein-Hüllen-Tankern in Europa erreichen. Bundeskanzler Gerhard Schröder und der französische Präsident Jacques Chirac haben am Rande des NATO-Gipfels in Prag einen entsprechenden Vorstoss beim EU-Gipfel in Kopenhagen Mitte Dezember vereinbart.

Dies sagte der stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg in Berlin. Ziel sei es, die bisherige Übergangs- und Auslaufregelung für einwandige Tanker bis zum Jahr 2015 deutlich zu verkürzen.

(bsk/sda)

Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Steht unser Haus noch? Diese Frage stellen sich Menschen auf der ganzen Welt, die Opfer von Waldbränden wurden. Dies festzustellen war nicht einfach, doch nun können - sobald sich der Rauch für Luftaufnahmen verzogen hat, Gebäudeschäden innerhalb Minuten erkannt werden. mehr lesen 
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Sicherere Netzwerke und schneller Austausch von Informationen in Krisenzeiten.
Sicherer Datenaustausch  In Krisenzeiten ist eine schnelle Lagebeurteilung für kluge Entscheidungen absolut ... mehr lesen  
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Georgia O'Keeffe, Orientalische Mohnblumen (Oriental Poppies), 1927 Öl auf Leinwand. (Ausschnitt)
Publinews Retrospektive mit vielen Leihgaben aus den USA  Die Fondation Beyeler widmet die erste Ausstellung in ihrem Jubiläumsjahr Georgia O'Keeffe (1887-1986), einer der bedeutendsten Malerinnen und ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF