«Das ganze Land ist vom Wintereinbruch betroffen»
publiziert: Donnerstag, 1. Apr 2010 / 15:58 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 1. Apr 2010 / 21:25 Uhr
Die Schneeglöckchen haben es momentan schwer.
Die Schneeglöckchen haben es momentan schwer.

Bern - Grosse Teile der Westschweiz und des Mittellands waren am Morgen von einer Nassschnee-Schicht bedeckt. Im Laufe des Tages hat der Winter dann die ganze Schweiz vorübergehend zurückerobert. «Das ganze Land ist vom Wintereinbruch betroffen», sagte Reto Vögeli von MeteoNews.

5 Meldungen im Zusammenhang
Bereits in der Nacht hatte es bis auf 500 Meter geschneit - weil bei grossen Niederschlagsmengen die Temperatur sinke und der Regen vom Mittwoch deshalb in Schnee übergegangen sei, wie es bei MeteoSchweiz hiess. Der erste Schnee fiel in der Nacht im Jura, dann zog die Schneefront weiter Richtung Mittelland und Zentralschweiz.

Am Mittag dann hatte der Winter vorübergehend das ganze Land zurückerobert - vom Wallis bis ins Rheintal. Laut Meteorologe Reto Vögeli schneite es im Kanton Graubünden zum Teil kräftig. Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee blieben liegen. Im Norden lag die Schneefallgrenze zwischen 400 und 800 Metern, im Süden zwischen 800 und 1000 Metern. Selbst in Chur schneite es. Allerdings blieben die Flocken dort nicht liegen.

Winterlicher Karfreitag

Winterlich geht es auch am Karfreitag weiter. Wie MeteoNews mitteilte, lockert sich die Bewölkung in der Nacht auf, weshalb die Temperaturen sinken - im Flachland auf bis zu -3 Grad. Damit steigt die Gefahr glatter Strassen. Über 1000 Metern muss mit Schnee oder Schneematsch auf den Strassen gerechnet werden.

Danach solls aber wieder freundlicher werden: Nach dem kühlen Morgen rechnen die Meteorologen mit Sonnenschein und Temperaturen bis 12 Grad im Norden und 14 Grad im Tessin.

Osterverkehr angerollt

Warten, warten hiess es für die Autofahrer zwischen Erstfeld und Göschenen. Auf der A2 in Richtung Gotthard stauten sich die Fahrzeuge am Abend laut TCS Verkehrsinfo auf einer Länge von rund 12 Kilometern, was die Wartezeit auf drei Stunden erhöhte.

In höheren Regionen machte den Autofahrern der Schnee zu schaffen. Einige Strassen mussten abgeriegelt werden. Aus dem gleichen Grund war auch die A13 zwischen Thusis Nord und Mesocco Nord in beiden Richtungen vorübergehend gesperrt gewesen.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - «Durchzogen» lautet die ... mehr lesen
Am Sonntag blieb das Quecksilber in Locarno bei 4 Grad stehen, und es schneite erneut bis auf 500 Meter. (Archivbild)
Die Reisenden mussten sich rund drei Stunden lang gedulden. (Symbolbild)
Bern - Der Osterstau Richtung Süden vor dem Gotthardtunnel der A2 hat dieses Jahr von Gründonnerstagmorgen 9 Uhr bis am späten Nachmittag des Karfreitags gedauert. Die Spitzenlänge erreichte die ... mehr lesen
Bern - Der obligate Osterstau vor ... mehr lesen
Die Fahrzeuge auf der A2 stauten sich zwischen Amsteg und Göschenen in Richtung Süden. (Archivbild)
Am 16. März kam die Wende, die bei den meisten für Frühlingsgefühle sorgte.
Zürich - Rein statistisch war das ... mehr lesen
Bern - Der Winter gibt noch nicht auf: ... mehr lesen
In Arosa fielen 22 Zentimeter Schnee.
Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Steht unser Haus noch? Diese Frage stellen sich Menschen auf der ganzen Welt, die Opfer von Waldbränden wurden. Dies festzustellen war nicht einfach, doch nun können - sobald sich der Rauch für Luftaufnahmen verzogen hat, Gebäudeschäden innerhalb Minuten erkannt werden. mehr lesen 
Schon der zweite in diesem Monat  Rangun - Bei einem erneuten Erdrutsch in einer Jade-Mine in Myanmar sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. mehr lesen  
Effizient und kostengünstig  Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen hilft der Lawinenforschung und erlaubt zum Beispiel, Hochwasserwarnungen zu verbessern. Forscher des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) haben nun gezeigt, dass sich die Dicke der Schneedecke effizient per Drohne messen lässt. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Georgia O'Keeffe, Orientalische Mohnblumen (Oriental Poppies), 1927 Öl auf Leinwand. (Ausschnitt)
Publinews Retrospektive mit vielen Leihgaben aus den USA  Die Fondation Beyeler widmet die erste Ausstellung in ihrem Jubiläumsjahr Georgia O'Keeffe (1887-1986), einer der bedeutendsten Malerinnen und ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF