US-Marine lässt moderne Unterwasser-Roboter Meeresdaten sammeln
Drohnen ermöglichen Wettervorhersage für 90 Tage
publiziert: Montag, 24. Mrz 2014 / 20:18 Uhr / aktualisiert: Montag, 24. Mrz 2014 / 20:52 Uhr
Unterwasser-Drohne «Slocum».
Unterwasser-Drohne «Slocum».

Washington - Mit Hilfe von Unterwasser-Drohnen wollen US-Marine-Wissenschaftler das Wetter künftig bis zu 90 Tage im Voraus vorhersagen.

Das soll im Zusammenspiel mit Satelliten und mathematischen Modellen möglich sein. Letztere gelten als wichtigstes Element bei der Wettervorhersage, wobei die Zuverlässigkeit davon abhängt, dass möglichst viele Daten von möglichst vielen Orten integriert werden, auch aus dem Meer. Hier kommen die unbemannten U-Boote ins Spiel.

Bald 150 Drohnen im Meer

«Bessere Daten von Drohnen sind der Schlüssel, um See-gestützte Vorhersagen für die Umwelt in den nächsten Jahren erheblich zu verbessern», erklärt Gregg Jacobs, Forscher der US-Marine, gegenüber dem Militärmagazin Defense One. Bisher ist der «Slocum Glider» die wichtigste Drohne, welche die Navy und andere Einrichtungen für Untersuchungen nutzen. Die nur eineinhalb Meter grossen schwimmenden Roboter können bis zu 1,2 Kilometer tief tauchen und sammeln alle paar Sekunden Daten über ihre Umgebung.

Die Marine will bis Ende nächsten Jahres ihre Zahl von bisher 65 mehr als verdoppeln auf dann 150 Drohnen. Die Roboter messen Salzgehalt und Temperatur im Wasser. Das hilft der Marine sichere Plätze für ihre U-Boote zu finden, denn damit lässt sich feststellen, wie schnell der Schall an diesen Stellen wandert. So dauert es länger bis sie mit Sonar auffindbar sind. Allerdings ist es für das Militär auch sehr nützlich, dass die Drohnen eine genauere Wettervorhersage ermöglichen können.

19 Mrd. Dollar für neue Roboter

Der D-Day, als die Alliierten 1944 am Strand der Normandie landeten, gilt als ein Beispiel für eine erfolgreiche militärische Aktion, die durch eine genaue Wettervorhersage ermöglicht wurde. Bei der Slocum-Drohne soll es auch nicht bleiben. 19 Mrd. Dollar verlangt das US-Militär für sein Budget 2015 zur Entwicklung weiterer Untersee-Roboter, um «nicht-tödliche Massnahmen oder Situations-Daten über grosse Meeresgebiete bereitstellen» zu können.

Bisher benutzen Forscher separate Modelle für Vorhersagen jeweils für Ozeane und die Atmosphäre. Dieser Ansatz ist laut Wissenschaftler Jacobs aber ineffizient. Die ganzen Modelle und Messmethoden in ein einziges Modell für die ganze Erde zu integrieren, könne dagegen Vorhersagen für 90 Tage ermöglichen. Die Marine arbeitet daran bereits mit Supercomputern und Simulationen, die meteorologische Daten sowie Meeres- und Satellitendaten verarbeiten. Die Drohnen sollen dabei zu einem noch besseren Output beitragen.

(fest/pte)

Ein modernes nachhaltiges Terrassendach statt Markise bei einem Einfamilienhaus.
Ein modernes nachhaltiges Terrassendach statt Markise bei einem ...
Publinews Viele Menschen freuen sich auf den Sommer und schöne warme Tage, an denen man zum Beispiel auch zu Hause im Garten das schöne Wetter geniessen kann. Allerdings empfinden viele Leute zu viel Sonne wiederum eher als unangenehm. Aus diesem Grund gibt es vielfach den Wunsch auf der Terrasse zumindest einen schattigen Bereich zu haben. mehr lesen  
Publinews Entgegen der langläufigen Meinung wurde bzw. wird die sportliche Betätigung in Deutschland nicht auf Null eingeschränkt. Was ... mehr lesen  
Im Freien und zu Hause.
Hygiene-Vorschriften ernst nehmen.
Publinews Events in Corona Zeiten  Man kann durchaus behaupten, dass wir derzeit in herausfordernden Zeiten leben. Durch die Corona Pandemie haben sich ... mehr lesen  
Publinews Sind Haare tatsächlich empfindlich gegenüber dem Wetter? Ja, auch Haare können frieren und auch die Kopfhaut bleibt von Sonnenbrand nicht verschont, wenn ... mehr lesen  
Frierende Haare.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Georgia O'Keeffe, Orientalische Mohnblumen (Oriental Poppies), 1927 Öl auf Leinwand. (Ausschnitt)
Publinews Retrospektive mit vielen Leihgaben aus den USA  Die Fondation Beyeler widmet die erste Ausstellung in ihrem Jubiläumsjahr Georgia O'Keeffe (1887-1986), einer der bedeutendsten Malerinnen und ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF