Letztes sonniges Sommerwochenende im Frühling 2011

Ein Sommertag zum Frühlingsende

publiziert: Sonntag, 29. Mai 2011 / 16:30 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 29. Mai 2011 / 16:51 Uhr
In Zürich schien die Sonne mehr als 700 Stunden - normal sind etwa 420.
In Zürich schien die Sonne mehr als 700 Stunden - normal sind etwa 420.

Bern - Der warme Frühling 2011 hat der Schweiz vor seinem meteorologischen Ende nochmals einen Sommertag beschert: Am Sonntag war es vielerorts 25 bis 26 Grad warm. Der Frühling hat Rekorde en masse gebrochen. Trotzdem gibt es Rekordwerte, die unangetastet blieben.

3 Meldungen im Zusammenhang
Meteorologisch geht der Frühling 2011 am nächsten Dienstag zu Ende. In gewohnter Manier hat er der Schweiz am Sonntag nochmals «vielerorts einen Sommertag» beschert, wie Felix Schacher von MeteoSchweiz auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte. Im Wallis wurden Mitte Nachmittag 26 Grad, in Basel und Gösgen AG 25 Grad gemessen. Auch im Tessin, am Genfersee und in Chur war es sommerlich warm.

Der diesjährige Frühling brachte «Extremwerte in Hülle und Fülle», wie SF Meteo am Samstag mitteilte. So war er vielerorts der trockenste Frühling seit Messbeginn im Jahr 1864, und in weiten Teilen des Landes war es rund 3,5 Grad wärmer als üblich. Die 31,8 Grad, die am 9. April in Locarno TI gemessen wurden, übertreffen dem Wetterdienst zufolge «alle bisherigen Rekordwerte um Welten».

Dennoch bleiben einige Spitzenwerte aus vergangenen Jahren ungebrochen. So wurde der Mai-Höchstwert von 35,1 Grad (2009 in Sitten gemessen) dieses Jahr nicht erreicht. Und auch den ersten Platz in der Kategorie wärmster Frühling muss 2011 mit 2007 teilen: Wie SF-Meteo-Meteorologe Felix Blumer auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte, liegen die beiden Jahre über alle Messstationen gesehen «ex aequo» an der Spitze.

700 Stunden Sonne in Zürich

«Beeindruckend» nennt der Wetterdienst die Anzahl Sommertage im heurigen Frühling. In Sitten wurden 21 Tage mit Höchstwerten über 25 Grad gemessen, in Basel deren 16. In anderen Jahren sind es jeweils zwei bis vier Sommertage in dieser Zeit. Auch Hitzetage gab es einige: etwa in Locarno TI, Grono GR und Döttingen AG, wo mit 31,7 Grad der diesjährige Monatshöchstwert im Mai gemessen wurde.

Was die Sonnenscheindauer anbelangt, so hat 2011 dem Jahr 2007 praktisch überall den Rang abgelaufen. In Zürich etwa schien die Sonne mehr als 700 Stunden - normal wären laut SF Meteo etwa 420 Sonnenstunden.

Meteorologisch beginnt der Sommer 2011 am Mittwoch, 1. Juni - kalendarisch jedoch erst am 21. Juni.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Zuerst war es im Frühling ... mehr lesen
Kühl und Nass - so präsentierte sich der Sommer bis jetzt. (Bild: Kt. Appenzell 10.07.2011)
Die ausgetrocknete Sihl am 11. Mai 2011.
Bern - Der sonnige, warme Frühling ... mehr lesen
Bern - Der ab Mittwochnachmittag ... mehr lesen
Der angekündigte Regen lindert die Trockenheit noch nicht genug.
Es ist an der Zeit, sich vom Gewichtsdruck zu befreien.
Es ist an der Zeit, sich vom Gewichtsdruck zu ...
Publinews Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm auch die Bademodensaison. Für viele Frauen ist gerade dies eine Zeit der gemischten Gefühle. Schliesslich möchten viele dem ?Bikinifigur-Ideal? entsprechen. Wir sagen jedoch Bye zu von der Diätindustrie geprägten Schönheitsstandards. Bademode ist für jeden Körper zum Wohlfühlen da. mehr lesen  
Forscher haben ein neues Konzept zur effizienteren Gewinnung von Wasserstoffenergie vorgestellt, bei dem Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff aufgespalten wird, ... mehr lesen  
Esteban Toledo, Doktorand an der Königlichen Technischen Hochschule (KTH), arbeitet mit dem Prototyp der entkoppelten Wasserspaltung.
Warum reagieren manche Menschen empfindlicher auf das Wetter als andere?
Publinews Wetterfühligkeit betrifft weltweit viele Menschen und beschreibt die Sensibilität gegenüber Wetterveränderungen sowie ihren ... mehr lesen  
Drogerie News Der Winter ist vorbei, die Tage werden länger und wärmer - es ist Zeit für den Frühjahrsputz! Endlich können wir ... mehr lesen  
Der Frühjahrsputz kann auch Spass machen, spätestens nach getaner Arbeit.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Übernachtung im Iglu-Dorf Zermatt: Schlafen wie die Eiskönigin und der Eiskönig.
Publinews Einzigartige Übernachtungserlebnisse  Themenhotels bieten eine einzigartige Möglichkeit für Reisende, eine unvergessliche Erfahrung zu machen, die über die ... mehr lesen
Für einen europäischen Roadtrip gibt es einen Reiseplan, der perfekt zu den Wettervorlieben passt.
Publinews Sich auf einen europäischen Roadtrip zu begeben, bietet ein Kaleidoskop an Erfahrungen, Landschaften und ... mehr lesen
begehrt. umsorgt. gemartert. Körper im Mittelalter: Das Plakat der Ausstellung.
Publinews Noch bis zum 14.07. im Landesmuseum Zürich  Der menschliche Körper war im Mittelalter ein Ort voller Widersprüche: Er wurde verehrt, unterdrückt, gepflegt und bestraft. Die neue ... mehr lesen
Das mögen die Schweizer und Touristen am liebsten, die bei Tripadvisor bewerten.
Publinews Auswertungen des Bewertungsportals TripAdvisor haben ergeben, dass in der Schweiz äthiopische Restaurants am höchsten ... mehr lesen
Florale Interpretation von Heidi Huber, Frauenfeld, zum Werk von Ugo Rondinone (*1964), viertermaineunzehnhundertzweiundneunzig, 1992.
Galerien Florale Interpretationen von Werken aus der Sammlung 5.3. - 10.3.2024  Seit der ersten Ausstellung Blumen für die Kunst im März 2014 sind bereits zehn Jahre vergangen. Zehn Jahre, in denen der Frühling in Aarau ... mehr lesen
Jeff Wall, Milk, 1984, Grossbilddia in Leuchtkasten, 187 x 229 cm.
Publinews Noch bis zum 21.04.2024  Zu Beginn des neuen Jahres präsentiert die Fondation Beyeler Werke des kanadischen Künstlers Jeff Wall (*1946) in einer umfangreichen Einzelausstellung. ... mehr lesen
Viele Europäer zieht es im Winter nach Sudostasien.
Publinews Während es in der Schweiz noch bis zum Mai relativ kühl bleiben kann, beginnt in Südostasien zum Anfang eines jeden Jahres die beste Urlaubszeit. Die ... mehr lesen
Dampfen um die ganze Welt.
Publinews Vaping, das elektronische Rauchen von E-Zigaretten, erfreut sich einer steigenden Beliebtheit. Das Dampfen ist eine interessante Alternativ zur ... mehr lesen
Spello ist eine mittelalterliche Stadt in Umbrien.
Publinews Italien ist bekannt für seine malerischen Städte, reiche Geschichte und atemberaubende Landschaften. Eine dieser bezaubernden Städte ist Spello, die in der ... mehr lesen
Warum nicht in Deutschland auf die Skipiste?
Publinews Die Schweiz hat zwar viele hervorragende Skigebiete zu bieten, doch die Preise für Hotels und Verpflegung sind zur Hochsaison entsprechend teuer. Beim Nachbarn in ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF