Erste energieautarke grüne Südpol-Station vorgestellt

publiziert: Sonntag, 9. Sep 2007 / 17:16 Uhr

Brüssel - Diese Woche wurde die erste energieautarke Null-Emissionen- Forschungsstation der Antarktis vom belgischen Thronfolger Prinz Philipp der Öffentlichkeit vorgestellt.

Finanziert wurde das Projekt «Prinzessin Elisabeth» ausschliesslich von privaten Investoren.
Finanziert wurde das Projekt «Prinzessin Elisabeth» ausschliesslich von privaten Investoren.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Station Prinzessin Elisabeth versorgt sich aus erneuerbaren Energien selbst - und das in einer Umgebung, in der Temperaturen bis zu minus 50 Grad und Windgeschwindigkeiten bis zu 125 Kilometer pro Stunde herrschen.

Derzeit wird die Station in einer Halle in Brüssel dem Publikum vorgestellt. Ab November 2007 wird sie auf einem Granitfelsen im Dronning-Maude-Land in der Ostantarktis als Forschungsstation aufgebaut.

Die Station wird ausschliesslich durch Solar- und Windkraft mit Energie versorgt. «Es war sehr wichtig für uns, dass wir gezeigt haben, dass man auch mit nachhaltigen Materialien sehr kreativ sein kann», so Johan Berte, der für die Konzeption der Station verantwortlich ist.

Nach Kriterien der Nachhaltigkeit konstruiert

Die schotenähnliche Konstruktion, die maximal 20 Forschern zur Verfügung stehen wird, wurde ausschliesslich nach Kriterien der Nachhaltigkeit und nicht nach dem äusserlichen Erscheinungsbild konstruiert, erklärt Berte. «Ästhetik spielte dabei keine Rolle», so Berte.

Die 380 Quadratmeter grossen Solarzellen-Panelen der Station sind durch Plexiglas geschützt, die neun Meter hohen Steher der acht Windturbinen halten auch den extremen Stürmen stand. Für den absoluten Notfall steht eine Notstromanlage auf Basis zweier Dieselgeneratoren zur Verfügung. Drei Viertel der Abwässer werden wiederaufbereitet.

Zu 80 Prozent aus Holz

Das Gebäude besteht zu 80 Prozent aus Holz. Ein Stahlmantel soll zusätzlich Stabilität bringen. Die wichtigen Systeme sind im Herzen der Station untergebracht - damit kann die Hitze, die von ihnen ausgeht, auch den Rest der Anlage wärmen. «Ideale Isolierung sorgt dafür, dass es in der Station immer eher wärmer als kälter ist», erklärt Berte.

Ab November 2008 werden in der 11,5 Mrd. teuren Station dann die ersten Wissenschaftler den Südsommer verbringen. Das erste Forscherteam wird der Glaziologe Frank Pattyn von der Université Libre de Bruxelles leiten. Sein Interesse gilt dem Klimawandel und der Erderwärmung in der Antarktis.

Finanziert wurde das Projekt «Prinzessin Elisabeth» ausschliesslich von privaten Investoren. Die Betriebskosten werden vom belgischen Staat übernommen.

(smw/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
São Paulo - Bei einer Explosion und einem Grossbrand in einer brasilianischen ... mehr lesen
Modell der brasilianischen Antarktis-Station auf King George Island, die «Comandante Ferraz».
Spannende Aufgabe: Empa-Expertin Barbara Lothenbach wird das Projekt leiten.
Spannende Aufgabe: Empa-Expertin Barbara Lothenbach wird das Projekt ...
Die Zementindustrie emittiert grosse Mengen von klimaschädlichem Kohlendioxid - doch alternative Bindemittel auf der Basis von Magnesiumcarbonat könnten CO2 sogar binden. Beton als Kohlenstoffsenke? Ein Forschungsprojekt, das vor kurzem den ersten «Advanced Grant» des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) für die Empa erhielt, soll die Grundlagen dazu erkunden und praktische Anwendungen vorbereiten. mehr lesen 
Publinews Vom Energiewandel profitieren alle, das versteht sich von selbst. Schliesslich bedeutet er, dass die Preise für die Energie sinken, die Umwelt wird ... mehr lesen  
Die Energiewende gelingt nur durch Profitgier, nicht durch Überzeugung.
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Wieviel verbraucht die Fahrzeugflotte eines Landes im Durchschnitt? Wie ändert sich das von Jahr zu Jahr? Mit der ... mehr lesen  
Kräftiger Stau: 2018 verfügten Schweizer Autos durchschnittlich über 179 PS - Rekord.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Faksimile des rot-weiss karierten Tagebuchs von Anne Frank, Amsterdam, 1942-1944.
Publinews Vom 9.6.2022 - 6.11.2022 im Landesmuseum Zürich  Das Tagebuch der Anne Frank hat die Welt nach dem Holocaust aufgerüttelt. Die Chronik von 735 Tagen Alltag, Angst und Hunger für acht Jüdinnen und Juden im ... mehr lesen
Piet Mondrian «Abend: Der rote Baum», 1908- 1910 Öl auf Leinwand, 70 x 99 cm. (Ausschnitt)
Publinews Zum 150. Geburtstag Mondrians  Anlässlich seines 150. Geburtstags widmet die Fondation Beyeler dem niederländischen Maler Piet Mondrian (1872-1944) eine umfassende Ausstellung ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF