Feuerwehren im Grosseinsatz nach Gewittern in der Schweiz

publiziert: Sonntag, 22. Jul 2007 / 09:13 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 26. Jul 2007 / 10:16 Uhr

Giswil - Zum dritten Mal innert drei Tagen haben Unwetter in der Schweiz Erdrutsche und Überschwemmungen verursacht. Besonders betroffen waren in der vergangenen Nacht die Kantone Bern und Luzern. Die Anwohner der Aare in Bern wurden wegen Hochwassergefahr alarmiert.

Das Gewitter der gestrigen Nacht sorgte vielerorts für Überschwemmungen und Erdrutsche.
Das Gewitter der gestrigen Nacht sorgte vielerorts für Überschwemmungen und Erdrutsche.
3 Meldungen im Zusammenhang
Besonders im Kanton Bern standen die Feuerwehren in der Nacht auf Sonntag im Grosseinsatz. Bei der Kantonspolizei gingen laut einem Communiqué zwischen 18 und 22.30 Uhr rund 150 Anrufe von Bürgern ein. Sie meldeten Wassereinbrüche in Keller und Häuser sowie Bäche, die über die Ufer traten.

Betroffen waren das Gürbetal, das Kiesental bis Langnau und wiederum die Region Interlaken. Ein Felssturz verschüttete eingangs Interlaken die Hauptstrasse Spiez - Interlaken. Diese musste von der Autobahnauffahrt Interlaken West weg gesperrt werden.

Die heftigen Regenfälle liessen den Pegel der Aare stark ansteigen. Kurz nach Mitternacht überschritt die Abflussmenge die kritische Grenze. Per SMS wurden die Bewohner der hochwassergefährdeten Gebiete in der Stadt Bern alarmiert und aufgefordert, ihre Liegenschaften zu kontrollieren und allenfalls zu räumen.

Ruhige Nacht im Kanton Obwalden

Die Unwetter hielten auch die Feuerwehren im Entlebuch und in der Agglomeration Luzern auf Trab. Wegen Überschwemmungen mussten in Schüpfheim, Malters, Kriens und Emmen Strassenabschnitte kurzzeitig gesperrt werden. Diverse Bäume wurden entwurzelt und mussten weggeräumt werden.

Eine ruhigere Nacht verbrachten die Einsatzkräfte hingegen im Kanton Obwalden, der wie das Berner Oberland besonders stark von den Unwettern der Tage zuvor betroffen gewesen war. Es habe ein paar kleinere Vorkommnisse wie überschwemmte Keller gegeben, sagte Peter Gautschi, der Chef des Bevölkerungsschutzes, auf Anfrage.

Einen erneuten Streckenunterbruch meldete allerdings die Zentralbahn. An genau der gleichen Stelle wie am Freitag verschüttete auch am Samstagabend ein Erdrutsch die Brüniglinie. Die Strecke Giswil - Meiringen ist deshalb für unbestimmte Zeit für den Zugverkehr unterbrochen. Es verkehren Ersatzbusse.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Giswil - Nach den heftigen Gewittern ... mehr lesen
1000 Kubikmeter Geschiebe müssen wegtransportiert werden.
Interlaken - Über dem Berner Oberland ist am Abend ein heftiges Gewitter ... mehr lesen
Das BLS-Netz ist an zwei Stellen unterbrochen.
Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Steht unser Haus noch? Diese Frage stellen sich Menschen auf der ganzen Welt, die Opfer von Waldbränden wurden. Dies festzustellen war nicht einfach, doch nun können - sobald sich der Rauch für Luftaufnahmen verzogen hat, Gebäudeschäden innerhalb Minuten erkannt werden. mehr lesen 
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. mehr lesen  
Schlamm und Schutt  Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie ... mehr lesen
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Was machen Sie in Ihrem nächsten Urlaub?
Publinews Outdoor-Aktivitäten bieten eine aufregende Möglichkeit, Ihr Urlaubsziel zu erkunden. Egal, ob Sie ein ... mehr lesen
Beliebtes Ausflugsziel in Rumänien: Das Castillo De Bran, wo Fürst Vlad III. Drăculea gepfählt hat.
Publinews Europa ist ein Kontinent mit einer vielseitigen Kultur. Besonders im Osten des Kontinents gibt es zahlreiche Destinationen, die ... mehr lesen
Tipp: Viermal das gleiche T-Shirt kaufen.
Publinews Es lohnt sich auf jeden Fall, sich über die neuesten Modetrends auf dem Laufenden zu halten. Ihr Outfit sieht nicht nur modern aus, sondern Sie zeigen auch, ... mehr lesen
Doris Salcedo, Palimpsest, 2013-2017 Installationsansicht, Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2022 Hydraulik, gemahlener Marmor, Harz, Korund, Sand und Wasser; Objektmass variabel © the artist
Publinews 9. Oktober 2022 bis 17. September 2023  In einer raumgreifenden Installation präsentiert die Fondation Beyeler das Werk Palimpsest der international renommierten ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF