Golfstrom könnte versiegen

publiziert: Samstag, 20. Jan 2007 / 16:54 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 21. Feb 2007 / 19:02 Uhr

Berlin - Die UNO warnt in ihrem für Februar erwarten neuen Klimabericht vor den Folgen eines versiegenden Golfstromes. Die UNO nehme dazu Erkenntnisse des deutschen Max-Planck-Instituts für Meteorologie in den Bericht auf, schreibt die deutsche Zeitung «Welt am Sonntag».

Das Klima auf der Erde befinde sich in einem extremen Wandel.
Das Klima auf der Erde befinde sich in einem extremen Wandel.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Abschwächung des Golfstroms, mit dem warmes Wasser in den Nordatlantik gelangt und dort das Klima massgeblich mitbestimmt, werde in manchen Regionen die Wirkungen des Klimawandels durch den Treibhauseffekt abschwächen.

Sie könne aber auch dazu führen, dass die Häfen in Norwegen im Winter zufrieren.

Nach Erkenntnissen der Forscher wird sich der warme Golfstrom, bis zum Jahr 2100 erlahmen. Die Wissenschaftler prognostizieren einen Rückgang der Strömung um 30 Prozent. Für einzelne Staaten könne das «massive Erschütterungen» mit sich bringen, sagte der Direktor des Max-Planck-Institut.

«Widerstreitende Effekte»

Obwohl es naheliegend erscheine, dass es in Nordeuropa durch die geringere Kraft des Golfstromes deutlich abkühle, werde es jedoch insgesamt wärmer.

«Es gibt zwei widerstreitende Effekte», sagte Marotzke. «In Europa überlappen sich die Abkühlung durch die nachlassende Ozeanzirkulation und die durch den Ausstoss von Treibhausgasen hervorgerufene Erwärmung der Atmosphäre.»

Erwärmung stärker als Abkühlung

In der Bilanz sei die Erwärmung drei Mal so stark wie die Abkühlung. «Das würde im Schnitt eine Abkühlung um ein Grad bedeuten», sagte Marotzke.

Tatsächlich aber sei aber beispielsweise in Deutschland bis 2100 mit einer durchschnittlichen Erwärmung um drei Grad Celsius zu rechnen.

«Wir erwarten, dass es im Jahr 2080 im Sommer kein Meereis mehr in der Arktis geben wird», sagte der Klimaforscher. «Aber was passiert im Winter?»

Heute würden die norwegischen Häfen durch warme Ozeanströmungen im Winter eisfrei gehalten, doch könnten sie im gesamten Winter zufrieren, wenn die warmen Strömungen ausbleiben. «Die Folgen für die norwegische Wirtschaft sind nicht auszudenken».

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die Temperaturen haben ... mehr lesen
Die Temperaturen über dem Meer blieben hinter den Rekordwerten von 1998 zurück.
Überall kamen schon Frühlingsgefühle auf.
Bern - Wie der gesamte bisherige ... mehr lesen
Saint-Malo - Dem nördlichen Europa ... mehr lesen
Untersucht wurden die Auswirkungen auf den  Golfstrom durch abschmelzendes Grönland-Eis.
Etschmayer Während alles von der Klimaerwärmung spricht, geistert unter Klimatologen eine ganz andere Angst herum: Die vor der Ankunft einer neuen Eiszeit in Eur ... mehr lesen 
Massenweise Solaranlagen bauen, und das Energieproblem ist gelöst?
Massenweise Solaranlagen bauen, und das ...
Empa-Studie: Einfluss von Energiespeichern  Die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, erfordert einen möglichst raschen Umbau des Energiesystems. Doch die Geschwindigkeit dieses Umbaus ist physikalisch begrenzt. Eine Empa-Studie berechnet nun den Einfluss von Energiespeichern auf die maximal mögliche Transitionsgeschwindigkeit - und damit auch auf die Wahrscheinlichkeit, die Klimakrise erfolgreich zu meistern. mehr lesen 
Ein Blick auf neue Funktionen des Fensters in den kommenden Jahren  Fünf Dinge soll ein Fenster leisten: Licht hereinlassen, Wärme dämmen, Belüftung ermöglichen und einbruchssicher sein. Längst sind Forschungseinrichtungen dabei, neue Funktionen für Fenster zu erschliessen. Teilweise klingen die Perspektiven nach Science Fiction, doch der Science-Anteil überwiegt klar. Im Folgenden finden Sie einige potenzielle Entwicklungen für die kommenden Jahre. mehr lesen  
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen teil, was zu einer hohen CO2-Belastung führt. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die CO2-Sünden der Staatschefs. mehr lesen  
Die Zementindustrie emittiert grosse Mengen von klimaschädlichem Kohlendioxid - doch alternative Bindemittel auf der Basis von Magnesiumcarbonat könnten CO2 sogar binden. Beton als Kohlenstoffsenke? Ein Forschungsprojekt, das vor kurzem den ersten «Advanced Grant» des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) für die Empa erhielt, soll die Grundlagen dazu erkunden und praktische Anwendungen vorbereiten. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Duane Hanson, Artist with Ladder, 1972 (Detail), Polyesterharz, Fiberglas, farbig bemalt mit Öl, Mischtechnik, Accessoires, 177 × 120 × 72 cm, Nicola Erni Collection, © 2022 Estate of Duane Hanson / 2022, ProLitteris, Zurich; Vincent van Gogh, Champ de blé aux bleuets, 1890 (Detail), Öl auf Leinwand, 60 × 81 cm, Fondation Beyeler, Riehen / Basel, Sammlung Beyeler.
Publinews 30. Oktober 2022 - 8. Januar 2023 in der Fondation Beyeler  Die Fondation Beyeler feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen mit ihrer bisher grössten Sammlungsausstellung. Auf nahezu der ... mehr lesen
Doris Salcedo, Palimpsest, 2013-2017 Installationsansicht, Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2022 Hydraulik, gemahlener Marmor, Harz, Korund, Sand und Wasser; Objektmass variabel © the artist
Publinews 9. Oktober 2022 bis 17. September 2023  In einer raumgreifenden Installation präsentiert die Fondation Beyeler das Werk Palimpsest der international renommierten ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF