Ethik-Ranking

Handy-Herstellung bleibt ökologisch und ethisch ein Problem

publiziert: Dienstag, 9. Sep 2014 / 13:12 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 9. Sep 2014 / 17:01 Uhr
Adbusting for the Public Eye Awards 2011.
Adbusting for the Public Eye Awards 2011.

Bern - Die Herstellung von Computern und Smartphones bleibt problematisch. Bei der transnationalen Herstellung werden oft Arbeitsrechte missachtet, die Umwelt belastet oder gar Kriege finanziert. Mit ihrem Ethik-Rating wollen «Brot für alle» und «Fastenopfer» die Grundlagen für einen bewussten Kauf liefern.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die gute Nachricht: In den letzten Jahren wurden beim Bau von Smartphones, Tablets und Computern Fortschritte gemacht. Vor allem dem Bereich Umwelt werde Beachtung geschenkt. Auf die provokative Frage, ob es solche Geräte gebe, an denen kein Blut klebe, müsse man aber immer noch Nein sagen, erklärte Daniela Renaud, Projektverantwortliche "High Tech - No Rights" der beiden Hilfswerke.

"Fastenopfer" und "Brot für alle" stellten in Bern die erste Rangliste der zehn grössten IT-Hersteller vor, nach ethischen und ökologischen Kriterien, von der Gewinnung der Rohstoffe bis zur Herstellung in Fernost. Die Rangliste und ein Putztüchlein zum symbolischen Abwischen von Blut auf dem Smartphone wurden am Dienstag in den Bahnhöfen verteilt.

Orientierungshilfe für den Kauf

"Auf gutem Weg" sehen die Hilfswerke in ihrem Rating HP und Nokia, "mittelmässig" Apple und Dell. "Ungenügend "fällt das Verdikt des Ratings für Acer, Lenovo, Samsung, Sony aus, "inakzeptabel" gar für Asus und HTC.

Privatpersonen würden im Rating die Grundlagen und Fakten für einen bewussten Kauf finden, sagte Renaud vor den Medien in Bern. Diese Nachfrage habe Gewicht. Denn für Smartphones gäben Private in der Schweiz jährlich 925 Millionen Franken aus.

Das IT-Rating soll aber nicht nur dem privaten Kauf, sondern auch der öffentlichen Beschaffung eine Orientierungshilfe sein. Bund, Kantone, Gemeinden und auch grosse Unternehmen könnten beim nächsten Kauf von elektronischen Geräten diejenigen Hersteller wählen, denen soziale und ökologische Verbesserungen ein Anliegen seien, sagte die Vertreterin von "Brot für alle".

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Apple präsentiert heute zwei neue Bildschirmgrössen bei ihren neuen iPhones 6 und 6 plus.
Cupertino - Vor dem Apple-Event steigt die Spannung: Apple-Chef Tim Cook wird heute Dienstag voraussichtlich neue iPhones mit grösseren Bildschirmen und wohl auch eine seit langem ... mehr lesen
San Francisco/Brühl - Das neue ... mehr lesen
Android-Nutzer können sich einen Wechsel zu einem Apple-Gerät nicht vorstellen. (Symbolbild)
So könnte das iPhone 6 aussehen.
Alle iPhone-Fans sollten sich nun ... mehr lesen
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Ein Blick auf neue Funktionen des Fensters in den kommenden Jahren  Fünf Dinge soll ein Fenster leisten: Licht hereinlassen, Wärme dämmen, Belüftung ermöglichen und einbruchssicher sein. Längst sind Forschungseinrichtungen dabei, neue Funktionen für Fenster zu erschliessen. Teilweise klingen die Perspektiven nach Science Fiction, doch der Science-Anteil überwiegt klar. Im Folgenden finden Sie einige potenzielle Entwicklungen für die kommenden Jahre. mehr lesen 
Alpine Bauten aus der Schweiz gewinnen zwei Hauptpreise bei Architekturwettbewerb  Die Schweiz und Liechtenstein haben am 16. September 2022 zum sechsten Mal den Architekturpreis «Constructive Alps» für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den ... mehr lesen
Den ersten Preis gewann der Neubau des Schulhauses Feld.
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen ... mehr lesen  
Publinews Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch beim Wäschewachen eine Rolle, etwa wie häufig und womit gewaschen wird. Dieser Ratgeber ... mehr lesen  
Nur volle Waschmaschinen sind ökologisch vernünftig.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Faksimile des rot-weiss karierten Tagebuchs von Anne Frank, Amsterdam, 1942-1944.
Publinews Vom 9.6.2022 - 6.11.2022 im Landesmuseum Zürich  Das Tagebuch der Anne Frank hat die Welt nach dem Holocaust aufgerüttelt. Die Chronik von 735 Tagen Alltag, Angst und Hunger für acht Jüdinnen und Juden im ... mehr lesen
Piet Mondrian «Abend: Der rote Baum», 1908- 1910 Öl auf Leinwand, 70 x 99 cm. (Ausschnitt)
Publinews Zum 150. Geburtstag Mondrians  Anlässlich seines 150. Geburtstags widmet die Fondation Beyeler dem niederländischen Maler Piet Mondrian (1872-1944) eine umfassende Ausstellung ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF