Nackt gegen den Klimawandel

publiziert: Samstag, 18. Aug 2007 / 18:45 Uhr / aktualisiert: Freitag, 30. Nov 2007 / 08:59 Uhr

Bettmeralp - Rund 600 Menschen haben auf dem Aletschgletscher nackt für den US-Fotografen Spencer Tunick posiert. Mit der Aktion wollte die Umweltorganisation Greenpeace auf die Auswirkungen der Klimaerwärmung aufmerksam machen.

7 Meldungen im Zusammenhang
Greenpeace-Kampagnenleiter Markus Allemann äusserte sich auf Anfrage sehr zufrieden mit dem Aufmarsch. Die Teilnehmergruppe sei bunt gemischt: Auch Menschen «im hohen Alter» hätten posiert. Angereist seien die Nacktmodelle aus der Deutschschweiz, der Westschweiz und aus dem Ausland.

Laut Allemann schoss Spencer Tunick zwei verschiedene Installationssujets: das erste mit rund 300 Nackten und dem Aletschgletscher im Hintergrund, das zweite mit allen 600 Beteiligten auf dem Gletscher selber. Nackt waren die Teilnehmer jeweils nur kurze Zeit.

Zudem lachte den «Nacktmodellen» das Wetterglück: Die Temperaturen seien relativ mild gewesen und der Wind habe nur schwach geweht, sagte Allemann. Mit Frottee-Schlarpen und kleinen Matten sorgte die Organisation dafür, dass die Posierenden nicht auf dem Gletscher festfroren.

Bald wird kein Gletscher mehr sein

Mit der Aktion wollten Greenpeace und Tunick auf die Verletzlichkeit der schwindenden Gletscher aufmerksam machen und für «mutige» politische Entscheide werben.

Schreite der Klimawandel im heutigen Ausmass voran, liessen die meisten Gletscher bis ins Jahr 2080 nur noch Geröllhalden zurück, heisst es in einem Communiqué.

Die Alpengletscher verloren in den letzten 150 Jahren etwa einen Drittel ihrer Fläche und rund die Hälfte ihrer Masse. Der Aletschgletscher hat sich laut Greenpeace allein in der Messperiode 2005/06 um rund 115 Meter zurückgezogen. «Wenn nicht jetzt gehandelt wird, dann ist es bald zu spät», wird Allemann in dem Communiqué zitiert.

Gemäss den Klimaberichten des UNO-Klimarats IPCC blieben noch acht Jahre, um Schritte zur drastischen Reduktion von Treibhausgasen einzuleiten. Die Fakten alleine reichten offenbar nicht, um die Entscheidungsträger zum Handeln zu bringen, sagte Allemann.

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fotografie Totes Meer - Der für seine Projekte mit nackten Menschenmassen bekannte US-Fotograf Spencer Tunick hat für seine neueste Aktion am israelischen Ufer des Toten Meers tausend Menschen für Nacktaufnahmen versammelt. mehr lesen 
Fotografie Paris - Rund 700 Menschen haben sich nackt vom US-Fotografen Spencer Tunick ... mehr lesen
Greenpeace Frankreich hatte die Aktion organisiert. (Archivbild)
Das diesjährige «Swiss Press Photo» zeigt 600 Nackte auf dem Aletschgletscher. Es ... mehr lesen
Der Zürcher Ex-Press Fotograf Michael Würtenberg gewinnt mit diesem Bild die diesjährige Auszeichnung.
Die Nackten wurden liegend, stehend und gehend fotografiert.
Mexiko-Stadt - Der durch seine ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Düsseldorf - Vier riesige «Skulpturen» aus den Körpern von 840 Nackten hat der ... mehr lesen
Die nackte Fangemeinde von Spencer Tunick
Spencer Tunick bei einem Fotoshooting.
London - Etwa 1500 Nackte haben ... mehr lesen
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Ein Blick auf neue Funktionen des Fensters in den kommenden Jahren  Fünf Dinge soll ein Fenster leisten: Licht hereinlassen, Wärme dämmen, Belüftung ermöglichen und einbruchssicher sein. Längst sind Forschungseinrichtungen dabei, neue Funktionen für Fenster zu erschliessen. Teilweise klingen die Perspektiven nach Science Fiction, doch der Science-Anteil überwiegt klar. Im Folgenden finden Sie einige potenzielle Entwicklungen für die kommenden Jahre. mehr lesen 
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen teil, was zu einer hohen ... mehr lesen  
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Spannende Aufgabe: Empa-Expertin Barbara Lothenbach wird das Projekt leiten.
Die Zementindustrie emittiert grosse Mengen von klimaschädlichem Kohlendioxid - doch alternative Bindemittel auf der Basis von Magnesiumcarbonat könnten ... mehr lesen  
Publinews Vom Energiewandel profitieren alle, das versteht sich von selbst. Schliesslich bedeutet er, dass die Preise für die Energie sinken, die Umwelt wird geschont und modernde Technologien schreiten schneller voran. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Faksimile des rot-weiss karierten Tagebuchs von Anne Frank, Amsterdam, 1942-1944.
Publinews Vom 9.6.2022 - 6.11.2022 im Landesmuseum Zürich  Das Tagebuch der Anne Frank hat die Welt nach dem Holocaust aufgerüttelt. Die Chronik von 735 Tagen Alltag, Angst und Hunger für acht Jüdinnen und Juden im ... mehr lesen
Piet Mondrian «Abend: Der rote Baum», 1908- 1910 Öl auf Leinwand, 70 x 99 cm. (Ausschnitt)
Publinews Zum 150. Geburtstag Mondrians  Anlässlich seines 150. Geburtstags widmet die Fondation Beyeler dem niederländischen Maler Piet Mondrian (1872-1944) eine umfassende Ausstellung ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF