«Carbo-Count-CH»

Neue Methode erlaubt Kontrolle von Treibhausgas-Emissionen

publiziert: Dienstag, 22. Mrz 2016 / 10:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 22. Mrz 2016 / 14:47 Uhr
Mit dem Klimaschutzabkommen haben 195 Länder vereinbart, die Klimaerwärmung deutlich zu begrenzen.
Mit dem Klimaschutzabkommen haben 195 Länder vereinbart, die Klimaerwärmung deutlich zu begrenzen.

Bern - Wie viel an klimaschädlichen Gasen die Länder ausstossen, prüfen sie selbst anhand von Schätzungen und Hochrechnungen. Eine von Schweizer Forschenden entwickelte Methode erlaubt nun, diese Angaben unabhängig zu prüfen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Mit dem Pariser Klimaschutzabkommen vom vergangenen Dezember haben 195 Länder vereinbart, die Klimaerwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Ob sie die dafür notwendigen Emissionsreduktionen tatsächlich umsetzen, prüfen die Länder selbst anhand von Hochrechnungen und Schätzungen.

Weil diese Werte von grossen Unsicherheiten geprägt sind und sich Fehler einschleichen können, haben Forschende der Materialprüfanstalt Empa, der Universität Bern und der ETH Zürich eine Methode entwickelt, diese Angaben zu prüfen. Und zwar durch direkte Messungen in der Atmosphäre, wie der Schweizerische Nationalfonds SNF am Dienstag mitteilte.

Schätzungen des BAFU bestätigt

Die Forschenden kombinierten Messdaten für ein klimaschädliches Gas - in diesem Fall Methan - mit einem Ausbreitungsmodell für Luftschadstoffe von MeteoSchweiz. Für das Jahr 2013 erhielten sie so Werte, die nur leicht von den Zahlen des Bundesamts für Umwelt (BAFU) abwichen und somit die Schätzung von rund 200'000 Tonnen ausgestossenem Methan pro Jahr bestätigten.

Bei der Viehwirtschaft, die etwa 70 Prozent der Methanemissionen verursacht, stellten die Forschenden mit ihrer Methode leicht niedrigere Werte fest als bisher geschätzt. Bestätigen konnten sie zudem, dass die Erdgasleitungen in Schweizer Städten kaum lecken, was zuvor als relativ unsichere Annahme galt.

Höhere Emissionen in Nordostschweiz

In der Nordostschweiz hingegen erhielten sie hingegen höhere Emissionswerte als bisher angenommen. «Wir planen nun eine Messkampagne, die näher an den betroffenen Gebieten ist, um zu prüfen, ob der Unterschied tatsächlich echt ist», sagte Studienleiter Dominik Brunner von der Empa in der SNF-Mitteilung.

Das BAFU werde die Studie als Anhang zum neuesten Treibhausgasinventar der Schweiz voraussichtlich am 15. April veröffentlichen, so die Mitteilung. Die Schweiz sei damit neben Grossbritannien und Australien unter den ersten drei Ländern, die eine unabhängige Prüfung ihrer Emissions-Hochrechnungen veröffentliche.

Das Projekt mit dem Titel «Carbo-Count-CH» gelte als Pilotprojekt für ein gesamteuropäischen Messnetz «Integrated Carbon Observation System». Dieses soll in Zukunft die Treibhausgasemissionen aller europäischer Länder erfassen.

(cam/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen ... mehr lesen
«Sie wollen den Australiern Sand in die Augen streuen ...» klagte Greenpeace-Aktivistin Shani Tager.
Obama will die Umweltprobleme in den Griff bekommen.
Washington - US-Präsident Obama ... mehr lesen
Forscher der Vanderbilt University ... mehr lesen
Der CO2-Gehalt kann mit der neuen Batterie reduziert werden. (Symbolbild)
Eine Verringerung des Verzehrs von Rind- und Lammfleisch um 50 Prozent oder mehr sei «sehr wahrscheinlich unvermeidbar».
Stockholm - Die EU-Klimaziele sind einer Studie zufolge nur durch einen teilweisen Verzicht auf Rindfleisch und Milchprodukte zu erreichen. Geflügel oder Schweinefleisch, sowie ... mehr lesen
Constanca Rosa, Forscherin am Imperial College London, bereitet die MEDUSA Drohne für den Start vor.
Constanca Rosa, Forscherin am Imperial College London, bereitet die ...
Umweltbeobachtungen in der Luft und unter Wasser  Dübendorf, St. Gallen und Thun, 14.06.2022 - Eine neue «duale» Drohne kann sowohl fliegen als auch auf dem Wasser landen, um aquatische Proben zu nehmen und etwa die Wasserqualität zu überwachen. Die Drohne wurde von Forschenden des «Imperial College London» und der Empa entwickelt und vor kurzem gemeinsam mit Forschenden der Eawag erstmals auf dem Zürichsee getestet. mehr lesen 
Publinews Wer die Umwelt schonen möchte, spart im Haushalt Wasser ein. Dieser Plan lässt sich bereits beim Duschen hervorragend in ... mehr lesen  
Kaltes Duschen spart Wasser, vor allem im Winter.
Filtrationskolonne im Eawag-Labor (links) und im Pilotmassstab im Seewasserwerk der Wasserversorgung Zürich WVZ (rechts).
Dübendorf - Die biologisch aktiven, langsam durchströmten Sandfilter der Seewasseraufbereitung würden Nanoplastik sehr effizient aus dem Rohwasser ... mehr lesen  
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur Stromerzeugung nutzen kann, auch wenn die Sonne bereits untergegangen ist. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Faksimile des rot-weiss karierten Tagebuchs von Anne Frank, Amsterdam, 1942-1944.
Publinews Vom 9.6.2022 - 6.11.2022 im Landesmuseum Zürich  Das Tagebuch der Anne Frank hat die Welt nach dem Holocaust aufgerüttelt. Die Chronik von 735 Tagen Alltag, Angst und Hunger für acht Jüdinnen und Juden im ... mehr lesen
Piet Mondrian «Abend: Der rote Baum», 1908- 1910 Öl auf Leinwand, 70 x 99 cm. (Ausschnitt)
Publinews Zum 150. Geburtstag Mondrians  Anlässlich seines 150. Geburtstags widmet die Fondation Beyeler dem niederländischen Maler Piet Mondrian (1872-1944) eine umfassende Ausstellung ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF