«Gefährlich» hohe Schadstoffbelastung

Schlimmster Smog des Jahres - Pekinger atemlos

publiziert: Freitag, 4. Mrz 2016 / 08:12 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Mrz 2016 / 12:06 Uhr
Nach relativ guten Luftwerten im Januar und Februar ist der Smog nun zurückgekehrt. (Archivbild)
Nach relativ guten Luftwerten im Januar und Februar ist der Smog nun zurückgekehrt. (Archivbild)

Peking - Der schlimmste Smog dieses Jahres raubt den Menschen in Peking und andere Metropolen Chinas den Atem. Die US-Botschaft in der chinesischen Hauptstadt warnte am Freitag vor einer «gefährlich» hohen Schadstoffbelastung.

6 Meldungen im Zusammenhang
Am Vorabend hatten die Behörden für zig Millionen von Menschen im Norden und Osten des Landes die Alarmstufe "Gelb" ausgerufen. Die Sichtweite beschränkte sich mancherorts auf wenige hundert Meter. Erst am Wochenende sollen nach Angaben von Meteorologen eine Kaltfront und Wind die Schadstoffe langsam wieder vertreiben.

Nach relativ guten Luftwerten durch sehr kaltes und windiges Wetter im Januar und Februar war der Smog ausgerechnet zu Beginn der wichtigsten politischen Saison des Jahres zurückgekehrt: Tausende Delegierte sind seit Donnerstag in Peking zu den "zwei Sitzungen" versammelt, wie die Jahrestagungen der beratenden Politischen Konsultativkonferenz und des Volkskongresses genannt werden.

Weit über WHO-Grenzwert

Der Luftindex für den gefährlichen Feinstaub kleiner als 2,5 Mikrometer (PM2,5) stieg am Freitag den zweiten Tag in Folge auf mehr als 400. Das ist 16-mal so viel wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt.

Die feinen Partikel gelangen in die Lunge und dringen sogar in den Blutkreislauf ein. Sie können zu Entzündungen der Atemwege führen, aber auch zu Thrombosen und Herzstörungen.

Die US-Botschaft riet dringend, in geschlossenen Räumen zu bleiben. Viele Pekinger haben daheim teils kostspielige Luftfilter laufen. "Die Luft draussen ist so schlimm, dass ich alle Fenster und Türen abgedichtet habe", sagte eine 50-jährige Stadtbewohnerin. "Ich gehe nicht mehr vor die Tür. Es ist schlimm." Viele Menschen auf der Strasse versuchten, sich mit Atemmasken vor dem Smog zu schützen.

Nur dritthöchste Warnstufe

Trotz der hohen Schadstoffbelastung galt nur die dritthöchste Warnstufe "Gelb" für Regionen im Norden und Osten mit den Metropolen Peking, Tianjin und den Provinzen Hebei, Henan, Shandong, Jiangsu und Liaoning.

Nachdem im Dezember in Peking erstmals und gleich zweimal die höchste Stufe "Rot" mit Schulschliessungen und Fahrverboten ausgerufen worden war, wurden im Februar die Kriterien erhöht, so dass jetzt erst später Alarm geschlagen wird.

In dem vierstufigen System folgt auf "Gelb" noch "Orange", bevor grössere Massnahmen bei "Rot" ergriffen werden. Die höchste Stufe wird aber jetzt erst ausgerufen, wenn laut Prognose der offizielle Schadstoffindex (AQI) für einen Tag und länger den Wert von 500 überschreitet.

Gleiches gilt, wenn die Vorhersage von mehr als 200 über vier Tage und länger oder von 300 über zwei Tage und länger ausgeht. Obwohl der Index in Peking aber schon zwei Tage über 400 lag, wurde keine höhere Alarmstufe als "Gelb" verhängt. Auch für Samstag wurden noch Schadstoffwerte von mehr als 200 erwartet.

(arc/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Schlimmer Smog hat Peking und andere Metropolen Chinas eingehüllt. Die US-Botschaft in der chinesischen Hauptstadt ... mehr lesen
Der gefährliche Feinstaub konnte im vergangenen Jahr um 5 Prozent reduziert werden.
Mark Zuckerberg hat beim Joggen sichtlich Spass.
Peking - Für seine Charmeoffensive ... mehr lesen
Peking - Der chinesische ... mehr lesen
Xi Jinping Plan sieht einen Wirtschaftswachstum von jährlich 6,5 Prozent vor. (Archivbild)
Parteichef Xi Jinping: Grösste Machtanhäufung in China seit Mao.
Achtens Asien Auf der politischen Traktandenliste Chinas ist jährlich das Datum vom 5. März fest verankert. Es tagen der Nationale ... mehr lesen
Peking - Im Kampf gegen den ständigen Smog setzt Peking auf Durchzug. Ein Netz aus Lüftungskorridoren solle in der Millionen-Metropole Abhilfe schaffen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Peking - In fast 300 Städten Chinas sind laut Greenpeace im vergangenen Jahr die nationalen Grenzwerte für Luftverschmutzung gebrochen worden. Der Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation WHO wurde in insgesamt 366 überprüften Städten mehr als fünf Mal überschritten. mehr lesen 
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Ein Blick auf neue Funktionen des Fensters in den kommenden Jahren  Fünf Dinge soll ein Fenster leisten: Licht hereinlassen, Wärme dämmen, Belüftung ermöglichen und einbruchssicher sein. Längst sind Forschungseinrichtungen dabei, neue Funktionen für Fenster zu erschliessen. Teilweise klingen die Perspektiven nach Science Fiction, doch der Science-Anteil überwiegt klar. Im Folgenden finden Sie einige potenzielle Entwicklungen für die kommenden Jahre. mehr lesen 
Alpine Bauten aus der Schweiz gewinnen zwei Hauptpreise bei Architekturwettbewerb  Die Schweiz und Liechtenstein haben am 16. September 2022 zum sechsten Mal den Architekturpreis «Constructive Alps» für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den ... mehr lesen
Den ersten Preis gewann der Neubau des Schulhauses Feld.
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen ... mehr lesen  
Publinews Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch beim Wäschewachen eine Rolle, etwa wie häufig und womit gewaschen wird. Dieser Ratgeber ... mehr lesen  
Nur volle Waschmaschinen sind ökologisch vernünftig.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Faksimile des rot-weiss karierten Tagebuchs von Anne Frank, Amsterdam, 1942-1944.
Publinews Vom 9.6.2022 - 6.11.2022 im Landesmuseum Zürich  Das Tagebuch der Anne Frank hat die Welt nach dem Holocaust aufgerüttelt. Die Chronik von 735 Tagen Alltag, Angst und Hunger für acht Jüdinnen und Juden im ... mehr lesen
Piet Mondrian «Abend: Der rote Baum», 1908- 1910 Öl auf Leinwand, 70 x 99 cm. (Ausschnitt)
Publinews Zum 150. Geburtstag Mondrians  Anlässlich seines 150. Geburtstags widmet die Fondation Beyeler dem niederländischen Maler Piet Mondrian (1872-1944) eine umfassende Ausstellung ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF