Geologie
Seismische Abhördaten von Gletschern könnten Flutwellen vorhersagen
publiziert: Montag, 10. Nov 2014 / 12:40 Uhr
Mit dem Klimawandel werden 90 Prozent der Gletscher in den Alpen bis zum Jahr 2100 abschmelzen.
Mit dem Klimawandel werden 90 Prozent der Gletscher in den Alpen bis zum Jahr 2100 abschmelzen.

Zürich/La Jolla - Wenn Gletscher schmelzen, dann brummen sie. Die Geräusche stammen von Wasser, das durch den Gletscher rinnt. Dies berichten Forscher im Fachjournal «Geology». Sie hoffen, dass dank ihrer Erkenntnisse Flutwellen aus Gletscherseen besser vorhergesagt werden können.

4 Meldungen im Zusammenhang
Das Brummen bemerkte das Team um Deborah Kilb von der Scripps Institution of Oceanography in Kalifornien erstmals beim Gornergletscher im Wallis, wo zwischen zwei Gletscherzungen der Gornersee liegt. Die Forscher aus der Schweiz, Frankreich und den USA hatten in der Nähe des Sees Seismographen installiert, um diesen auf plötzliche Wasserausbrüche zu überwachen.

Wie nun Wasser aus dem See durch den Gletscher rieselte, zeichneten die Geräte feine, harmonische Stösse im Eis sowie Brummgeräusche auf, die von Eisbeben nahe der Basis des Gletschers stammten. Eisbeben entstehen, wenn in eine unter Spannung stehende Eisdecke Wasser eindringt und das Eis plötzlich springt oder reisst.

Flutwellen vorhersagen

Die Forscher - darunter Fabian Walter von der ETH Zürich - gehen davon aus, dass solche seismischen Daten wichtige Informationen über die Risse und den Wasserdruck in der Tiefe des Gletschers liefern. «Zukünftige Modelle dieser Prozesse könnten eine bessere Vorhersage von Gletschersee-Ausbrüchen ermöglichen», schreiben sie.

Messungen des Wasserflusses an der Oberflächen alleine genügten dazu nicht, da Wasser auch durch den Gletscher und unter ihm durch fliesse, schreiben die Autoren der Studie. Diese Flutwellen entstünden meist ohne Vorwarnung und hätten das Potenzial, in den Tälern grosse Schäden anzurichten.

Mit dem Klimawandel werden 90 Prozent der Gletscher in den Alpen bis zum Jahr 2100 abschmelzen, verkündete erst letzte Woche der Schlussbericht des Nationalen Forschungsprogramms «Nachhaltige Wassernutzung» (NFP 61). Dabei dürften in den Hochalpen 500 bis 600 neue Seen entstehen, die ein hohes Risiko für Flutwellen bergen.

(flok/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Schmelzwasser des Favergessee auf dem Plaine Morte-Gletscher im Berner Oberland ist am Auslaufen, ohne dass dies ... mehr lesen
Der Plaine Morte-Gletscher.
Blick auf den Aletschgletscher.
Freiburg - Die Gletscher der ... mehr lesen
Bern - Der vergangene Winter ... mehr lesen
Der letzte Winter liess die Gletscher im Süden wachsen, im Norden aber schrumpfen.
Höhere Meeresspiegel machen die Küstenbewohner anfälliger für Flutwellen.(Symbolbild)
Genf/Warschau - Der Anstieg des Meeresspiegels wegen der Klimaerwärmung macht Taifune zu einer grösseren Gefahr für Küstenbewohner. Das erklärt die UNO-Weltorganisation für Meteorologie ... mehr lesen
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer Infrarotkamera.
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer ...
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur Stromerzeugung nutzen kann, auch wenn die Sonne bereits untergegangen ist. mehr lesen 
Am 22. März 2022 war Weltwassertag. Seit 1993 lädt die UN ihre Mitgliedsstaaten dazu ein, diesen Tag zu nutzen, um konkrete Aktionen in ... mehr lesen  
Der Umgang mit Wasser und Nachhaltigkeit ist ein Tourismusfaktor.
Ökologisches Design ist angesagt.
Publinews Aufgrund der ökologischen Gemeinschaftsbewegung und den Erfahrungen sowie Notwendigkeiten, die sich aus der COVID-19-Pandemie entwickelt haben, ist ein ... mehr lesen  
Umweltschutz ist zu einem der grössten Themen in unserer Gesellschaft geworden. Fridays for Future und das steigende Bewusstsein für den drohenden ... mehr lesen  
Die grössten Anlageprojekte sind erneuerbare Ressourcen, insbesondere Wind- und Solarenergie.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Georgia O'Keeffe, Orientalische Mohnblumen (Oriental Poppies), 1927 Öl auf Leinwand. (Ausschnitt)
Publinews Retrospektive mit vielen Leihgaben aus den USA  Die Fondation Beyeler widmet die erste Ausstellung in ihrem Jubiläumsjahr Georgia O'Keeffe (1887-1986), einer der bedeutendsten Malerinnen und ... mehr lesen
Publinews Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze ... mehr lesen
Ohne Zwischenstopp erreichbare Fernziele.
Publinews Trotz bestehender Corona-Pandemie packt viele Menschen die Reiselust. In zahlreichen Sehnsuchtszielen ist Reisen wieder möglich. Allerdings müssen sich ... mehr lesen
Schlösser und Burgen.
Publinews Die Schweiz steht für Vielfalt - egal ob es um die Landessprache oder die Natur geht. Gerade die Region rund um die Alpen ist ein beliebtes Reiseziel für ... mehr lesen
Hotelier Alexander Hübner.
Publinews Wie wird die Hotelbranche der Zukunft aussehen und welche Art von Hotels werden angesichts der aktuellen und bevorstehenden ... mehr lesen
Ungestört mit dem Privatjet.
Publinews Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ... mehr lesen
Im Sommer wie im Winter ein ausgezeichnetes Urlaubsland.
Publinews Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen ... mehr lesen
Die Urlaubszeit ist da!
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF