Überschwemmungen in weiten Teilen der Schweiz

publiziert: Mittwoch, 8. Aug 2007 / 19:47 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 9. Aug 2007 / 01:01 Uhr

Bern - Die anhaltenden Regenfälle haben die unwetterbedingte Situation in verschiedenen Teilen der Schweiz verschärft. Die Berner Oberländer Orte Lauterbrunnen und Grindelwald sind von der Umwelt abgeschnitten.

7 Meldungen im Zusammenhang
Wegen Hochwassergefahr wurden am frühen Abend Strasse und Bahn nach Grindelwald und Lauterbrunnen gesperrt.

Rund 100 Bahnpassagiere strandeten wegen der Strassen- und Bahnsperrung in der Region Interlaken, die meisten davon Touristen. Sie können in Zivilschutzanlagen übernachten.

Die linke Brienzerseestrasse A8 zwischen Interlaken und Brienz und die Hauptstrasse Gunten-Merligen mussten wegen Erdrutschen ebenfalls gesperrt werden.

Warnung vor Hochwasser

In den Kanton Aargau, Bern und Luzern gaben die Behörden Hochwasseralarm. In Bern wurden die Bewohner des Mattequartiers an der Aare gewarnt. In der Agglomeration Luzern sind die Orte Littau, Reussbühl und Emmenbrücke betroffen. Die Kleine Emme übertrat bereits die Ufer.

In den Kantonen Schwyz und Obwalden stehen die Feuerwehren im Grosseinsatz. Erneut wurden zahlreiche Strassen und Keller überflutet. Die Hauptstrasse zwischen Kägiswil und Sarnen musste wegen Überschwemmungen gesperrt werden. Auch die Bahnlinie Richtung Brünig war vom Unwetter erneut betroffen.

Erinnerungen an 2005

Im Kanton Aargau ist der kantonale Führungsstab im Einsatz und verfolgt die Entwicklung der Niederschlags- und Abflusssituation in Flüssen und Bächen. Laut den Prognosen sind ähnliche Auswirkungen wie beim Hochwasser im August 2005 zu erwarten. Besonders kritisch sei die Situation im Reusstal.

Auf der Baselbieter Alarmzentrale gingen wegen der anhaltenden Regenfälle über 250 Notrufe ein. Die Wassermengen haben laut der Baselbieter Polizei grosse Probleme verursacht. Alle Feuerwehren stehen im Einsatz. MeteoSchweiz prognostiziert weitere ausgiebige Regenfälle.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Auch im Kanton Aargau und in der Stadt Basel beruhigte sich die Lage im Laufe der Nacht weiter.
Bern - In den meisten betroffenen ... mehr lesen
Bern - Die Schweiz ist von den ... mehr lesen
Zivilschutz und Feuerwehr bergen mit schwerem Gerät Schwemmholz aus der hochgehenden Aare in Bern, damit sich der Fluss nicht staut und das Matte-Quartier überflutet.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Für Mittwoch und Donnerstag kündigen sich anhaltende Niederschläge an.
Bern - Nur neun Stunden nach der Freigabe ist die Strasse zwischen Brunnen und Gersau SZ am Morgen erneut wegen starken Regenfällen verschüttet worden. Die Kantonspolizei Schwyz geht ... mehr lesen
Bern - Mehrere Gewitterfronten sind ... mehr lesen
Brunnen-Gersau bleibt vorraussichtlich bis Nachmittag gesperrt.
Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Rot markierte Häuser sind zerstört, grüne intakt.
Steht unser Haus noch? Diese Frage stellen sich Menschen auf der ganzen Welt, die Opfer von Waldbränden wurden. Dies festzustellen war nicht einfach, doch nun können - sobald sich der Rauch für Luftaufnahmen verzogen hat, Gebäudeschäden innerhalb Minuten erkannt werden. mehr lesen 
Region westlich von Houston besonders betroffen  Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Besonders betroffen war die Region westlich der Millionenstadt Houston, wie ... mehr lesen  
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Die Ausstellung «Memories» leistet einen wichtigen Beitrag zur Erinnerungskultur.
Fotografie Vom 04.07. - 19.10. im Museum Thalwil  Das Museum Thalwil lädt vom 4. Juli bis 19. Oktober 2024 zu einer faszinierenden Fotoausstellung ein, die sich mit dem Thema ... mehr lesen
Die photo basel 2024 ist die einzige Fotokunstmesse der Schweiz.
Fotografie 450 Kunstwerke von 150 Künstlern  Die photo basel 2024, die führende Kunstmesse der Schweiz für Fotografie, findet vom 11. bis 16. Juni im Volkshaus Basel statt. In ... mehr lesen
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Publinews Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der ... mehr lesen
Cildo Meireles, Alto, 2024 Wood and speakers, Courtesy the artist.
Publinews Bis zum 11.08.2024  Zum ersten Mal in der mehr als 25-jährigen Geschichte der Fondation Beyeler werden das gesamte Museum und der umliegende Park zum Schauplatz einer ... mehr lesen
Die Nordlichter, oder Aurora Borealis, sind vielleicht das bekannteste meteorologische Phänomen Islands.
Publinews Island, ein Land der krassen Gegensätze und Naturwunder, bietet mehr als nur atemberaubende Landschaften. Es ist auch ein ... mehr lesen
Übernachtung im Iglu-Dorf Zermatt: Schlafen wie die Eiskönigin und der Eiskönig.
Publinews Einzigartige Übernachtungserlebnisse  Themenhotels bieten eine einzigartige Möglichkeit für Reisende, eine unvergessliche Erfahrung zu machen, die über die ... mehr lesen
Für einen europäischen Roadtrip gibt es einen Reiseplan, der perfekt zu den Wettervorlieben passt.
Publinews Sich auf einen europäischen Roadtrip zu begeben, bietet ein Kaleidoskop an Erfahrungen, Landschaften und ... mehr lesen
SMON-Opfer, Demonstration gegen Ciba Geigy, Basel 1977.
Fotografie Noch bis zum 16. Juni in der Galerie BelleVue Basel  Die Ausstellung im BelleVue/Basel präsentiert eine spannende fotografische Reise von den turbulenten 1970er-Jahren ... mehr lesen
begehrt. umsorgt. gemartert. Körper im Mittelalter: Das Plakat der Ausstellung.
Publinews Noch bis zum 14.07. im Landesmuseum Zürich  Der menschliche Körper war im Mittelalter ein Ort voller Widersprüche: Er wurde verehrt, unterdrückt, gepflegt und bestraft. Die neue ... mehr lesen
Das mögen die Schweizer und Touristen am liebsten, die bei Tripadvisor bewerten.
Publinews Auswertungen des Bewertungsportals TripAdvisor haben ergeben, dass in der Schweiz äthiopische Restaurants am höchsten ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF