Mehr Blitze in zwei Tagen als im ganzen 2010

Viel Regen, unzählige Blitze und aussergewöhnlicher Hagel

publiziert: Donnerstag, 14. Jul 2011 / 20:36 Uhr
Alleine im Aargau gingen wegen Sturm und Hagel rund 4500 Schadensmeldungen ein.
Alleine im Aargau gingen wegen Sturm und Hagel rund 4500 Schadensmeldungen ein.

Bern - Nach den Unwettern von Dienstag und Mittwoch lohnt sich ein Blick in die Statistiken: MeteoSchweiz verzeichnte in den Juragebieten der Kantone Solothurn und Baselland sowie im Bereich des Thurgauer Seerückens an beiden Tagen total dieselbe Anzahl Blitze wie 2010 insgesamt.

7 Meldungen im Zusammenhang
In Grenchen SO schlugen insgesamt 48 Blitze im Nahbereich von 3 Kilometern ein. Das ist vergleichbar mit einer exponierten Bergstation, wie MeteoSchweiz am Donnerstag mitteilte.

Bemerkenswert sei auch auch eine Gewitterzelle über Teilen der Kantone Aargau und Zürich gewesen, die noch mitten in der Nacht Hagel gebracht habe. «Hagel fällt typischerweise zwischen dem frühen Nachmittag und den Abendstunden.» In der ersten Tageshälfte sei Hagel sehr viel weniger wahrscheinlich als in der zweiten.

Besonders stark wurde Zofingen AG in Mitleidenschaft gezogen. 40 Hausdächer wurden beschädigt, ein Haus ganz abgedeckt. Bis am Donnerstag wurden die dringendsten Schäden behoben. In einem weiteren Schritt werden nun Bäume und kritische Häuser auf ihre Stabilität geprüft.

Bei der Aargauischen Gebäudeversicherung gingen rund 4500 Schadensmeldungen ein. Rund ein Viertel dieser Meldungen sind auf Sturmschäden zurückzuführen, drei Viertel auf Hagelschäden. Die Feuerwehren waren während 24 Stunden im Einsatz.

Heftige Windböen im Tessin

Im Kanton Tessin hat das Unwetter am Mittwoch viel Regen und Windböen gebracht. Auf dem Monte Generoso verzeichnete SF Meteo einen Spitzenwert von 143 Kilometern pro Stunde. In Lugano wurden Böen von 106 Stundenkilometern registriert.

Im Mendrisiotto wurden zahlreichen Bäume umgerissen, in der Region von Locarno kam es örtlich zu Hangrutschen. Auch auf die A2 bei Capolago gingen drei Erdrutsche nieder und versperrten die Fahrspur Richtung Norden. Einer der Rutsche riss ein mit mehreren Personen besetztes Auto mit. Es wurde niemand verletzt.

Im Nordtessin fielen in 24 Stunden über 100 Millimeter Regen. Gemäss dem Hydrologischen Bulletin vom Donnerstag des Bundesamtes für Umwelt entsprach die Abflussmenge am Oberlauf der Maggia «einem 20- bis 30-jährlichen Hochwasser».

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wetter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Für einmal hält die ... mehr lesen
Eine schwere Gewitterfront zieht über den Vierwaldstättersee hinweg. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Lugano im Regen. (Archivbild)
Bellinzona - Bei einem Unwetter im ... mehr lesen
Bern - Heftige Gewitter und Sturmböen haben in der Nacht auf Mittwoch über Teilen der Schweiz gewütet. Betroffen vom Gewitterzug waren vor allem die Kantone Bern, Solothurn, Aargau und Zürich. Die Behörden registrierten über 800 Schadenmeldungen. mehr lesen 
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus ...
Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der Dinge. Stein, Metall, Plastik». Die vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 laufende Schau präsentiert Objekte aus verschiedenen Epochen, die zeigen, wie Menschen Materialien und Gegenstände wiederverwendet, repariert und aufgewertet haben. mehr lesen 
Wellness Jedes Jahr erleben viele von uns die Frühlingsmüdigkeit, die uns erschöpft. Doch es gibt Möglichkeiten, Energiemangel und Antriebslosigkeit zu überwinden. mehr lesen  
Die Frühlingsmüdigkeit erscheint vielen Menschen als etwas Rätselhaftes.
Wenn alles frühlingshaft duftet, sollte man selbst auf einen angenehmen Körpergeruch nicht verzichten.
Beauty Der Frühling ist die Zeit des Erwachens und des Neubeginns. Die warmen Sonnenstrahlen kitzeln unsere Sinne, während uns der Duft von Blumen und frischem ... mehr lesen  
Publinews Vom einfachen Stand-Sonnenschirm zum Zusammenklappen bis zu hochwertigen Markisen, es gibt eine gehobene Auswahl an Sonnenschutzprodukten. Während die ... mehr lesen  
Mit kubischer Optik stehen im Augenblick besonders Lamellendächer hoch im Trend.
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Die photo basel 2024 ist die einzige Fotokunstmesse der Schweiz.
Fotografie 450 Kunstwerke von 150 Künstlern  Die photo basel 2024, die führende Kunstmesse der Schweiz für Fotografie, findet vom 11. bis 16. Juni im Volkshaus Basel statt. In ... mehr lesen
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Publinews Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der ... mehr lesen
Cildo Meireles, Alto, 2024 Wood and speakers, Courtesy the artist.
Publinews Bis zum 11.08.2024  Zum ersten Mal in der mehr als 25-jährigen Geschichte der Fondation Beyeler werden das gesamte Museum und der umliegende Park zum Schauplatz einer ... mehr lesen
Die Nordlichter, oder Aurora Borealis, sind vielleicht das bekannteste meteorologische Phänomen Islands.
Publinews Island, ein Land der krassen Gegensätze und Naturwunder, bietet mehr als nur atemberaubende Landschaften. Es ist auch ein ... mehr lesen
Übernachtung im Iglu-Dorf Zermatt: Schlafen wie die Eiskönigin und der Eiskönig.
Publinews Einzigartige Übernachtungserlebnisse  Themenhotels bieten eine einzigartige Möglichkeit für Reisende, eine unvergessliche Erfahrung zu machen, die über die ... mehr lesen
Für einen europäischen Roadtrip gibt es einen Reiseplan, der perfekt zu den Wettervorlieben passt.
Publinews Sich auf einen europäischen Roadtrip zu begeben, bietet ein Kaleidoskop an Erfahrungen, Landschaften und ... mehr lesen
begehrt. umsorgt. gemartert. Körper im Mittelalter: Das Plakat der Ausstellung.
Publinews Noch bis zum 14.07. im Landesmuseum Zürich  Der menschliche Körper war im Mittelalter ein Ort voller Widersprüche: Er wurde verehrt, unterdrückt, gepflegt und bestraft. Die neue ... mehr lesen
Das mögen die Schweizer und Touristen am liebsten, die bei Tripadvisor bewerten.
Publinews Auswertungen des Bewertungsportals TripAdvisor haben ergeben, dass in der Schweiz äthiopische Restaurants am höchsten ... mehr lesen
Florale Interpretation von Heidi Huber, Frauenfeld, zum Werk von Ugo Rondinone (*1964), viertermaineunzehnhundertzweiundneunzig, 1992.
Galerien Florale Interpretationen von Werken aus der Sammlung 5.3. - 10.3.2024  Seit der ersten Ausstellung Blumen für die Kunst im März 2014 sind bereits zehn Jahre vergangen. Zehn Jahre, in denen der Frühling in Aarau ... mehr lesen
Jeff Wall, Milk, 1984, Grossbilddia in Leuchtkasten, 187 x 229 cm.
Publinews Noch bis zum 21.04.2024  Zu Beginn des neuen Jahres präsentiert die Fondation Beyeler Werke des kanadischen Künstlers Jeff Wall (*1946) in einer umfangreichen Einzelausstellung. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF