Taiwan von Beben der Stärke 6,4 erschüttert
Schweres Erdbeben sorgt für Panik in Taiwan - Stärke 6,4
publiziert: Donnerstag, 4. Mrz 2010 / 07:32 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Mrz 2010 / 09:08 Uhr

Taipeh - Ein schweres Erdbeben hat die Menschen im Süden Taiwans in Angst und Schrecken versetzt. Medienberichten zufolge liefen in der Hafenstadt Kaohsiung zahlreiche Menschen in Panik auf die Strasse, als der Erdstoss der Stärke 6,4 Häuser zum Wanken brachte.

Das Epizentrum des Bebens lag rund 70 Kilometer von Kaohsiung entfernt.
Das Epizentrum des Bebens lag rund 70 Kilometer von Kaohsiung entfernt.
2 Meldungen im Zusammenhang
Das Ausmass der Schäden blieb begrenzt: Die Feuerwehr musste fünf Brände löschen, der Zugverkehr kam vorübergehend zum Erliegen. In der südtaiwanischen Stadt Nantou fiel die Strom- und Wasserversorgung aus. Mindestens acht Menschen wurden nach unterschiedlichen Agenturangaben verletzt.

Das Epizentrum des Bebens lag gemäss der US-Erdbebenwarte (USGS) in der rund 70 Kilometer von Kaohsiung entfernten Gemeinde Jiahsian. Den Angaben zufolge war der Erdstoss bis in die Hauptstadt Taipeh im Norden der Insel zu spüren.

Taiwan wird regelmässig von Erdbeben erschüttert. Im September 1999 waren bei einem Beben der Stärke 7,6 rund 2400 Menschen getötet worden. Es war die schwerste Naturkatastrophe in der Geschichte des Landes.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Taipeh - Heftige Erdstösse haben ... mehr lesen
Erdbeben: Taiwanischen Medienberichten zufolge kam es zu einigen Schäden. (Symbolbild)
Taipeh - Bei einem schweren Erdbeben in Taiwan sind am Mittwoch mindestens ein Mensch getötet und mehr als 80 weitere verletzt worden. Wie das taiwanische Wetteramt mitteilte, hatte der Erdstoss eine Stärke von 6,1 und war in dem gesamten Inselstaat spürbar. mehr lesen 
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai komplett evakuiert.
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai ...
Nach Waldbrand  Montréal - Nach dem Abebben der verheerenden Waldbrände in Kanada können die meisten Bewohner von Fort McMurray ab Mittwoch in ihre Häuser zurückkehren. Lediglich die rund 9000 Bewohner der drei am schlimmsten betroffenen Stadtteile müssten noch warten. mehr lesen 
Ausgelöst durch explodierendes Fernsehgerät?  Kiew - Bei einem Brand in einem privaten Altersheim in der Ukraine sind am Sonntag 17 Insassen ... mehr lesen  
Zu dem Zeitpunkt als das Feuer ausbrach, hielten sich 35 Personen in dem Altersheim auf. (Symbolbild)
Als die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr eintrafen, stellten sie im 4. Stock der Liegenschaft eine starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer fest. (Symbolbild)
Feuer in Pension in der Altstadt von Olten  Olten - In einem Pensionszimmer in der Oltner Altstadt hat es in der Nacht auf Sonntag gebrannt. Der ... mehr lesen  
Wir ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von wetter.ch. Meldungen sind je nach Rubrikenzugehörigkeit speziell gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

NEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.

WERBUNG BUCHEN Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell auch zu weiteren vielfältigen Werbemöglichkeiten in unserem Netzwerk.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@wetter.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
     
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem ... mehr lesen
Ausstellung KunstWerke 2019
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Die Sonderausstellung «KunstWerke» im Uhrenmuseum Beyer präsentiert Meisterwerke von sechs unabhängigen Ausnahmekönnern: Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix ... mehr lesen
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF